Was verdient eigentlich ein …?
2.747 €
4.504 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 2.722 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für EDV-Beauftragte/-r (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu EDV-Beauftragte/-r per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

EDV-Beauftragte/-r – Berufsbild

Möchte man als EDV-Beauftragter beziehungsweise EDV-Beauftragte tätig sein, muss man zunächst eine Ausbildung in dem Bereich der Informatik absolviert haben. Anschließend ist eine Weiterbildung nötig, die einen für die Aufgaben in dieser Funktion qualifiziert. Ein Studium in diesem Fachbereich stellt ebenso eine Zugangsmöglichkeit dar.


Als Arbeitgeber kann nach der erworbenen Qualifikation jeder Betrieb und jedes Unternehmen sein, das bei der Bewältigung der innerbetrieblichen Abläufe EDV benutzt. Auch Verbände, Organisationen und andere Institutionen können dabei als Arbeitgeber infrage kommen, sofern auch sie Datenverarbeitungstechniken und Systeme benutzen. Aufgrund der Tatsache, dass mittlerweile jedes Unternehmen in jeder Branche solche Systeme benutzt, ist die Ausbildung in diesem Bereich zukunftsorientiert gewählt. Ist man in einem Unternehmen dann angestellt, wird man von der Leitung zum Beauftragten beziehungsweise zur Beauftragten ernannt.

Nach der Ernennung zum EDV-Beauftragten beziehungsweise zur EDV-Beauftragten hat man das Direktorium bezüglich der Planung von EDV-Einsätzen zu beraten und ist für die Umsetzung dieser Pläne verantwortlich. Außerdem fungiert man als Ansprechpartner für das gesamte Unternehmen, wenn es um Fragen rund um die EDV geht. Ist man nicht selbst für die Verwaltung des internen Netzes zuständig, so muss man dennoch die Arbeit des entsprechend Beauftragten observieren.

Außerdem muss man den Bedarf an weiteren Rechnern oder Systemen feststellen und entsprechend handeln. Das kann bedeuten, dass man mit der Leitung des Unternehmens, Geschäftes oder Betriebes entsprechende Maßnahmen besprechen muss, die das Anschaffen von weiteren Mitteln in Form von Hard- oder Software beinhalten. In dem Fall, dass neue Systeme oder Computer angeschafft wurden, muss der EDV-Beauftragte oder die EDV-Beauftragte für die Installation und Konfiguration sorgen sowie dafür Sorge tragen, dass alle Mitarbeiter mit den neuen Geräten und Programmen vertraut sind. Gegebenenfalls müssen dazu Schulungen organisiert werden.

Weiter muss man als EDV-Beauftragter beziehungsweise EDV-Beauftragte für die Behebung von Fehlern und für einen Ersatz während eines Ausfalls sorgen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt EDV-Beauftragte/-r
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen