Was verdient eigentlich ein …?
2.561 €
4.557 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 24.646 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Ingenieur/-in Kundendienst (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Ingenieur/-in Kundendienst per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Ingenieur/-in Kundendienst – Berufsbild

Aufgrund der hohen Komplexität vieler Produkte, kommt einem Ingenieur-/in Kundendienst heute große Bedeutung zu. Wer als Ingenieur-/in Kundendienst arbeiten möchte, muss zunächst einen typischen Studiengang im Bereich der Ingenieurswissenschaften absolvieren. Es bieten sich hier zum Beispiel Fahrzeugtechnik, Biotechnologie, Elektro- oder Kommunikationstechnik, Energietechnik oder auch Informationstechnik an. Alle diese Ingenieurstudiengänge können an verschiedenen deutschen Fachhochschulen und Universitäten belegt werden. Sie werden nach einer Studiendauer von drei bis vier Jahren mit dem Bachelor abgeschlossen. Wer sich weiter qualifizieren möchte, studiert nach dem Bachelor noch zwei bis drei Jahre weiter und legt dann das Examen als Master ab. Da man als Ingenieur-/in Kundendienst ständig mit Menschen zu tun hat, ist neben einer technischen Begabung auch noch die Fähigkeit, gut mit anderen gut kommunizieren zu können, gefragt. Deswegen eignet sich dieses Betätigungsfeld eher weniger für introvertierte Tüftler.



Die Einsatzmöglichkeiten für einen Ingenieur-/in Kundendienst sind nahezu unbegrenzt. Jedes Unternehmen, das anspruchsvolle technische Produkte verkauft, benötigt Service Ingenieure. Je nach Spezialisierung kann man als Ingenieur-/in Kundendienst zum Beispiel in der Automobilindustrie, bei einem Hersteller biotechnischer Produkte, bei einem Maschinen- oder Anlagenbauer oder auch bei einem Elektrogerätehersteller tätig werden.

In vielen Fällen wird ein Ingenieur-/in Kundendienst schon bei der Entwicklung und Konstruktion neuer Produkte mit einbezogen, weil er die Anforderungen der einzelnen Kunden ganz genau kennt. Dies gilt ganz besonders für Spezialanfertigungen, die nur für einen Großkunden hergestellt werden. Ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet von einem Ingenieur-/in Kundendienst besteht in der Einführung oder Implementierung des neuen Produktes beim Kunden. Je komplexer die Erzeugnisse sind, umso wichtiger ist die Arbeit des Serviceingenieurs. Er erläutert die Bedienung und Verwendung von Maschinen und erklärt wesentliche Eigenschaften und Funktionen der neuen Anlage in speziellen Schulungen. Darüber hinaus führt er gemeinsam mit dem Personal des Kunden Probedurchläufe durch, in denen die neue Maschine getestet wird.

Auch danach bleibt er der Ansprechpartner für den Kunden, wenn Fragen geklärt werden müssen oder Reklamationen aufgegeben werden.

Mit seiner Arbeit leistet der Ingenieur-/in Kundendienst einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Vertrieb der Produkte, denn nur wenn der Kundenservice überzeugt, werden die Erzeugnisse langfristig nachgefragt. Auch das Verfassen von Manuals und Handbüchern gehört zu den Aufgaben eines Ingenieur-/in Kundendienst. Er kann sich am besten in die Perspektive eines Anwenders oder Nutzers versetzen und so verständliche Gebrauchsanleitungen schreiben, die sich durch große Bedienerfreundlichkeit auszeichnen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Ingenieur/-in Kundendienst
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen