Was verdient eigentlich ein …?
3.662 €
6.290 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 16.553 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Ingenieur/-in Wertanalyse & Wertmanagement (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Ingenieur/-in Wertanalyse & Wertmanagement per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Ingenieur/-in Wertanalyse & Wertmanagement – Berufsbild

Der Beruf des Ingenieur-/in Wertanalyse beziehungsweise Wertmanagement, der oft auch einfach als Value Manager bezeichnet wird, ist innovativ und besitzt glänzende Zukunftsaussichten. Er übernimmt die Verantwortung für die Implementierung, Organisation und Überwachung von Wertsicherungsmaßnahmen, die im Rahmen von Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsentwicklung und –otpimierung durchzuführen sind. Anders als früher geht es dabei nicht mehr ausschließlich um eine Senkung der Kosten. Heute herrscht in fortschrittlichen Unternehmen vielmehr der Grundsatz, dass alle wirtschaftlichen Aktivitäten dem Prinzip der Nachhaltigkeit folgen sollten, um einen langanhaltenden Erfolg am Markt zu gewährleisten. Mit dieser Aufgabe übernimmt ein Ingenieur-/in Wertanalyse beziehungsweise Wertmanagement große Verantwortung für die Zukunft des Unternehmens – entsprechend hoch angesehen und gut bezahlt sind diese Stellen.



Ein Value Manager arbeitet eng mit anderen Abteilungen und Verantwortungsträgern im Unternehmen zusammen, wie zum Beispiel der strategischen Unternehmensplanung, der Produktentwicklung und dem Controlling. Wer sich für den Beruf des Ingenieur-/in Wertanalyse beziehungsweise Wertmanagement interessiert, absolviert ein Bachelor Studium an einer deutschen Fachhochschule. Wer nach dem in drei bis vier Jahren zu erreichenden Bachelor Abschluss noch eine höhere akademische Qualifikation erlangen möchte, studiert weiter, bis er nach mindestens zwei weiteren Semestern den Titel des Bachelors erhält. Im Studium werden zunächst die Grundlagen der Ingenieurswissenschaften, wie zum Beispiel Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Regelungstechnik sowie Werkstoffkunde vermittelt. Darauf anbauend schließt sich eine spezielle Ausbildung im Wertmanagement an.

Junge Menschen, die sich für diesen Berufsweg entscheidet, sollte neben ausgeprägtem technischem und naturwissenschaftlichem Verständnis auch hervorragende Soft-Skills mitbringen. Erforderlich sind die Fähigkeit und der Willen zur Führung, Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsstärke. Darüber hinaus sollte analytisches Denken, auch in Stresssituation zu den Stärken zählen. Die Perspektiven für einen Ingenieur-/in Wertanalyse beziehungsweise Wertmanagement präsentieren sich als außerordentlich vielversprechend.

In der deutschen Wirtschaft herrscht ein großer Mangel an Ingenieuren mit dieser Qualifikation.

Prinzipiell sind Value Manager in allen größeren Unternehmen einsetzbar, ob es sich dabei um Betriebe des produzierenden Gewerbes oder um Dienstleistungs- und Serviceorganisationen handelt. Da hier oft eine Zusammenarbeit mit internationalen Experten stattfindet, sind gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift unverzichtbar. Auch die Öffentliche Hand hat begonnen, ihre Behörden und Ämter gemäß den Grundsätzen des Value Managements zu optimieren.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Ingenieur/-in Wertanalyse & Wertmanagement
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen