Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern
- jetzt Ort hinzufügen!

Jagen – Brancheninformationen

Einer der ältesten Berufe seit Menschengedenken ist der Beruf des Jägers, auch wenn ihn niemand von Anfang an hätte als Beruf bezeichnen wollen, denn das erfolgreiche Jagen war die einzige Möglichkeit, um überleben zu können. Erst seitdem die Menschen irgendwann begannen, Vieh zu domestizieren und Ackerbau zu betreiben, trat das Jagen in den Hintergrund, bis es letztendlich im Grunde in seinem ursprünglichen Sinn völlig überflüssig wurde.

Die Aufgaben eines Jägers heute:

Der Jäger heute hat ganz andere Aufgaben, als der Jäger, mit dem in der Steinzeit alles begann. Selbst die Berufsbezeichnung ist mehr oder weniger überholt, der Jäger heute ist eher Hobby-Jäger und die ursprüngliche Berufsbezeichnung wurde zum Revierjäger, dem eine dreijährige Ausbildung zuvor geht und der dann Jagdreviere im Auftrag der Eigentümer in Kooperation mit dem Förster versorgt. Die Hauptaufgabe liegt dabei in der Erhaltung eines artenreichen und gesunden Wildbestandes.

Ebenso müssen organisatorische Aufgaben des Jagdmanagements übernommen werden und oft obliegt auch die Führung mehrerer Jagdgäste dem Revierjäger. Dabei ist das Jagen in den Hintergrund getreten und wird nur dann vollzogen, wenn es der Erhaltung und dem Fortbestand des Wildbestandes dient. Zu Jagen, um Menschen zu ernähren, ist vollkommen überflüssig geworden.

(K)ein Beruf mit Zukunft:

Revierjäger/in zu sein, ist etwas Besonderes. Das Jagen ist nicht mehr mit der gleichen Wertigkeit versehen, die dem Beruf früher zugemessen wurde und die Anzahl der Revierjäger dezimiert sich immer mehr. Andere Forstberufe haben das Tätigkeitsfeld teilweise mit übernommen oder es sind allenfalls ein paar Hobbyjäger unterwegs, die den Wildbestand kontrollieren, observieren und gegebenenfalls auch eingreifen. Bereits am 1. August 1982 wurde die Berufsbezeichnung „Jäger/in“ aufgehoben und durch „Revierjäger/in“ abgelöst. Mit weniger als 2000€ Bruttogehalt pro Monat ist die Tätigkeit auch nicht zu den besonders lukrativen zu zählen. Der gültige Jagdschein ist die wichtigste Bedingung, die ein Jäger, ganz gleich ob als Hobby-Jäger oder als fest angestellter Revierjäger heute vorweisen muss.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen