Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern
- jetzt Ort hinzufügen!

Jobvermittlung – Brancheninformationen

Jobvermittlung wird von verschiedenen Stellen angeboten. Dabei ist zunächst die Arbeitsagentur zu nennen. Die einzelnen Agenturen für Arbeit bieten Jobvermittlung entweder im Arbeitgeber-Service oder im Rahmen einer eigenen Organisationseinheit an. Arbeitssuchende können eine unentgeltliche fachliche Beratung einholen und/oder die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit im Internet nutzen. Diese Internet-Jobbörse ist besonders praktisch, da der Arbeitssuchende jederzeit die neuesten für ihn passenden Stellenangebote in seiner Region abfragen und sich gegebenenfalls sofort auf eine der Stellen bewerben kann. Neben der Agentur für Arbeit haben sich auf dem Feld der Jobvermittlung viele Zeitarbeitsunternehmen etabliert.

So zum Beispiel Randstad oder Manpower, um nur zwei der größten, bundesweit bekannten und tätigen Jobvermittler aus dieser Branche zu nennen. Neben den großen, häufig in alle Branchen vermittelnden gibt es inzwischen unzählige kleinere, zum Teil auf bestimmte Branchen spezialisierte Zeitarbeitsfirmen, beispielsweise für gewerbliche Arbeitnehmer, Büropersonal, Akademiker usw. Die Jobvermittlung über eine Zeitarbeitsfirma funktioniert im Prinzip genauso wie über die Agentur für Arbeit. Entweder man sucht die entsprechende Firma, bzw. ihre Niederlassung vor Ort, zu einem Beratungsgespräch auf, lässt sich in deren Bewerberbörse aufnehmen und eventuell vorhandene Jobangebote vorlegen.

Oder man sucht in den Online-Jobbörsen von Zeitarbeitsfirmen nach passenden Stellen, richtet sich gegebenenfalls einen Bewerberaccount ein und kann sich dann auf einen oder mehrere dort angebotene Jobs bewerben. Wird man auf eine der Stellen aus der Zeitarbeitsvermittlung eingestellt, erhält man einen Arbeitsvertrag von dieser und wird in den Kundeneinsatz geschickt. Ist ein solcher Arbeitseinsatz beim Kundenunternehmen vorüber, erhält man von der Zeitarbeitsfirma schnellstmöglich einen neuen Arbeitseinsatz bei einem anderen Kundenunternehmen. Die Zeitarbeitsbranche ist nicht unumstritten, gerade da Zeitarbeitnehmer in der Regel niedrigere Löhne erhalten als ihre fest beim Kunden angestellten Kollegen.

Sie eignet sich aber für Berufseinsteiger zur beruflichen Orientierung und weiteren Qualifikation, für Wiedereinsteiger(innen) in den Beruf z. Bsp. nach einer Erziehungszeit als auch für Langzeitarbeitslose. Weitere Anbieter auf dem Feld der Jobvermittlung sind die Studentenwerke verschiedener Universitäten, die sich auf die Vermittlung von Studenten ihrer Einrichtung beschränken sowie private Jobvermittler. Bei einem privaten Jobvermittler sollte man darauf achten, dass dieser seriös und z. Bsp. durch die DEKRA zertifiziert ist. Und: private Jobvermittler arbeiten nur dann kostenfrei für den Bewerber wenn ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines der Arbeitsagentur oder eines Jobcenters vorgelegt werden kann.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen