Was verdient eigentlich ein …?

Kinowerbung – Brancheninformationen

Kinowerbung ist der obligatorische Vorlauf, ehe der gewünschte Film auf der Leinwand erscheint. Vor jedem Film informieren die Kinos nicht nur mittels Trailer über kommende Highlights, sondern gewähren Unternehmen überdimensional große Werbung. Dabei zeigt der Kinobetreiber eine Reihe kurzer Werbespots unterschiedlicher Unternehmen. Im Regelfall umfasst das Vorprogramm bestehend aus Werbung und Trailer 15 bis 30 Minuten. Die konkrete Ausgestaltung ist abhängig vom Kinobetreiber.

Die Kinowerbung unterscheidet sich in einigen Punkten von der Fernsehwerbung. Während vor einem Fernseher lediglich Einzelpersonen oder eine kleinere Gruppe sitzen, erreicht die Werbung im Kino ein größeres Publikum. Das Fernsehpublikum kann während der Werbezeit den Kanal wechseln. Diese Option besteht im Kinosaal nicht. In der Regel ist Werbung im Kino auf die veränderten Rahmenbedingungen angepasst und spektakulärer gestaltet. Werbefilmproduktionen sind verantwortlich für die Herstellung eines Spots. Die Vermittlung zwischen Unternehmen, Kinobetreiber und Werbefilmproduktion übernehmen oftmals Werbeverwaltungen.

Die Werbung in Kinos gilt als wichtige Marketingplattform. Insbesondere erreicht die Werbebotschaft nachhaltig jüngere Zielgruppen. Dieses Publikum ist in der Regel konsumfreudig und aufnahmefähig. Der Wiederkennungseffekt ist bei lokaler Werbung ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Durch das Schalten der Spots vor ausgewählten Filmen ist eine noch exaktere Zielgruppenansprache zu realisieren.

Arbeitgeber und somit potenzielle Jobs im Hinblick auf die Kinowerbung sind zum einen die Werbefilmproduktionen. Die entsprechenden Unternehmen realisieren den Dreh der Kinospots. Die meisten dieser Firmen bieten sämtliche Filmproduktionen rund um Werbe-, Image- und Industriefilme an. Werbung für die Kinos steht im Verruf, aufgrund der Produktion besonders kostspielig zu sein. Allerdings ermöglicht die digitale Produktion in HD erschwingliche Konditionen. Das macht die vorgestellte Werbeplattform für kleinere Unternehmen ebenfalls interessant. Möglicher Arbeitsplatz im Rahmen der Werbefilmproduktion ist der Mediengestalter. Kreative, gestaltungsfreudige Bewerber mit Interesse an den Medien sind bei den dazugehörigen Ausbildungsplätzen gefragt. Jeder Werbefilm benötigt ein vorheriges Casting zur Suche potenzieller Schauspieler. Dafür zuständig ist das Casting Department. Dieses organisiert, ermittelt die Kosten, klärt die Rechte sowie die Abwicklung von Genehmigungsverfahren bei Castings. Ferner sind aus der Filmbranche bekannte Experten bezüglich Drehbuch, Kameraführung und Schnitt der zu drehenden Spots gefragt.

Den Einkauf der gewünschten Kampagne bei einer Werbefilmproduktion übernimmt oftmals nicht das hinter dem Auftrag stehende Unternehmen, sondern eine Werbevermittlungsagentur. Letztere fungiert als Schnittstelle. Unternehmen mit Interesse an einem eigenen Kinospot wenden sich an eine Werbeverwaltung. Die dortigen Experten kennen sich in der Branche bestens aus. Das ermöglicht eine individuelle, bedarfsgerechte Beratung für die geplante Kampagne. Dank langjähriger Erfahrung plant die Agentur die Kampagne ausgerichtet auf die Zielgruppe mit der dafür notwendigen optimalen Platzierung in den Kinos. Nach Abstimmung dieser Planung mit dem Auftraggeber kauft die Werbeverwaltung bei einer Werbefilmproduktion die Kampagne ein. Neben dem Planen und Realisieren von Werbespots beschäftigen sich die Agenturen mit dem Forschen. Die dabei erzielten Resultate unterstützen den zielgerichteten Einsatz von Werbung auf den Kinoleinwänden.

Gefragte Arbeitskräfte in der Branche der Werbeverwaltung sind Marketingexperten. Diesbezüglich existieren unterschiedliche Bildungswege. Zum einen ist die Ausbildung zum Kaufmann-/frau für Marketingkommunikation zu nennen, zum anderen sind eigene Marketingstudiengänge vorhanden. Alternativ besteht die Möglichkeit eines Studiums der Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefungen im Fachbereich Marketing.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel