Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern
- jetzt Ort hinzufügen!

Küchen – Brancheninformationen

Die Auswahl der mit Küchen zusammenhängenden Berufe ist breit gefächert. Während das besagte Einsatzgebiet üblicherweise dem Koch angehört, beschäftigen sich diverse Berufe mit dem Planen, dem Installieren und dem Reparieren einer Küche. Eine klassische Küche besteht aus einem Spülbecken, dem Kühlschrank und einigen Schränken. Im Gegensatz hierzu bietet die moderne Küche weitaus mehr: Neben Eiswürfelmaschinen zählen große Arbeitsflächen und diverse Extras zu den aktuellen Trends. Aus diesem Grund erfordern die Planung sowie der Einbau sämtlicher Küchengeräte ausgebildete und intelligente Fachkräfte, die ihre Arbeit mit neuen Ideen bereichern.

Eine Küche erfüllt hauptsächlich zwei Funktionen: die Zubereitung von Speisen sowie die Lebensmittelaufbewahrung. Beide Funktionen nutzen ein Koch und seine Helfer im Zuge ihres Berufes. Die Ausübung der Tätigkeit als Koch erfordert den Abschluss einer dreijährigen Ausbildung. Während seiner Lehre erlernt ein angehender Koch sämtliche Zubereitungsmöglichkeiten von Speisen sowie wichtige organisatorische Fähigkeiten. Darüber hinaus muss ein Koch sämtliche Hygienevorschriften kennen und bei seiner Arbeit berücksichtigen. Nach der bestandenen Berufsausbildung besteht die Möglichkeit, sich auf einen gewissen Teilbereich zu spezialisieren. Dies ist in den Gebieten Hotelbetriebswirt, Küchenmeister und ähnlichen Berufen möglich. Letztere umfassen das Tätigkeitsfeld des Bäckers, Konditors und Café-Inhabers. Ist der Koch in einer Großküche beschäftigt, steht ihm ein stellvertretender Chef zur Seite. Seine Berufsbezeichnung lautet "Souschef". Derzeit gewinnt die Weiterbildung zum Diätkoch zunehmend Beliebtheit. Grund dafür ist die steigende Zahl an Allergien und sonstigen Unverträglichkeiten.

Küchen dienen neben der Lagerung und Zubereitung von Speisen als Schmuckstück der Wohnung und optischer Hingucker. Ein Küchenplaner ist dafür zuständig, eine Küche in den bestehenden Wohnstil der Kunden bestmöglich zu integrieren. Er arbeitet sowohl in der Küchenabteilung eines Möbelhauses als auch in einem Baumarkt, einem Innenarchitekturbüro und bei einem Küchenhersteller. Dabei berät er sämtliche Kunden bei dem Kauf einer Küche und entwirft Pläne bezüglich der Größe, der Art und des Preises. Um die zur Verfügung stehende Fläche optimal nutzen zu können, ermittelt ein Küchenplaner die Maße vor Ort und entwirft eine entsprechende Zusammensetzung der Küchenelemente. Unter Berücksichtigung der aktuellen Trends sowie der Wasser- und Elektroanschlüsse erstellt ein Küchenplaner einen Entwurf, der den Wünschen und Vorstellungen seiner Kunden entspricht. Die Tätigkeit des Küchenplaners setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich der Innenarchitektur voraus.

Das Tätigkeitsfeld einer Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice bezieht sich ebenfalls auf Küchen jeder Art. Dabei stehen Lieferung, Montage und Installation der Küche und diverser Einrichtungsgegenstände im Vordergrund. Eine Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice ist sowohl in Möbelhäusern als auch bei einem Küchenhersteller und einem Umzugsunternehmen tätig. Die Ausübung des besagten Berufes setzt handwerkliche Fähigkeiten voraus. Darüber hinaus ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in dem Bereich Industrie und Handel erforderlich. Diese umfasst in Deutschland eine Dauer von drei Jahren.

Das Einsatzgebiet einer Ernährungsfachkraft umfasst ‒ wie bei einem Koch ‒ Küchen jeder Art. Dabei reichen die Aufgaben von der Erstellung eines Speiseplanes über die Ernährungsberatung bis hin zu der Durchführung von Kochkursen. Die besagte Tätigkeit setzt ein abgeschlossenes Studium der Oecotrophologie voraus. Wer sich als Ernährungsfachkraft selbstständig macht, besitzt große Freiheiten bezüglich seines Einsatzgebietes und der ausgeübten Tätigkeiten. Ferner eröffnen sich einem Ernährungsberater breit gefächerte Zukunftschancen. Grund dafür ist die steigende Nachfrage in diesem Bereich.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen