Was verdient eigentlich ein …?

Notdienste – Brancheninformationen

Wenn es sich um Patienten handelt, die aufgrund ihrer akuten Erkrankung eine Wartezeit bezüglich der Behandlung in Kauf nehmen können, dann schaltet sich der Notdienst ein. Dieser übernimmt aber nicht die rettungsdienstlichen Aufgaben! Wer also „plötzlich“ erkrankt ist und nicht bis zum nächsten Tag warten kann, einen Hausarzt aufzusuchen, der kann sich an den Notdienst vor Ort wenden. Die Notrufnummer muss gewählt werden, wenn der Patient keine Wartezeit mehr in Kauf nehmen kann und es sich tatsächlich schon um einen „Notfall auf Leben und Tod“ handelt. Die Nummern der jeweiligen Notrufzentralen und Notdienste findet man am schnellsten im Internet.

Der Notdienst für alle Fälle:

Die Notfallpraxen bieten anschließend eine ambulante ärztliche Versorgung an den Wochenenden / Feiertagen oder außerhalb der Sprechzeiten an. Was aber nicht vergessen werden sollte, dass dieser Gang nicht den Besuch am nächsten Tag beim Hausarzt erspart. Es geht hier nur darum, den Patienten vorübergehend ärztlich zu „versorgen“, alles Weitere muss dann zu den Sprechzeiten der Hausarzt übernehmen. Nicht zu vergessen wäre noch die Notfallgebühr von zehn Euro, die man bezahlen muss. Von der Krankenkasse sind die zehn Euro nicht mehr zu ersetzen, ebenso zählt hier auch kein nachgereichter Überweisungsschein, da es sich um einen Notfalldienst handelt.

Zum Glück gibt es die Notdienste:

Wir können uns alle glücklich schätzen, dass es die Notdienste gibt. Es gibt keine Stadt, die nicht über genügend Notdienste verfügt. Gerade deswegen muss man nicht gleich in Panik ausbrechen, wenn man sich gerade am Feiertag und das noch nachts auf dem Nachhauseweg den Fuß bricht. Wobei man hier noch die Möglichkeit hat, sich gleich ins Krankenhaus fahren zu lassen. Ist man allerdings alleine unterwegs und auf sich alleine gestellt, wäre es am besten unverzüglich den Notdienst zu kontaktieren. Dieser leitet dann alles andere in die Wege, sodass darauf der Sanitäter kommt. Dieser schaut sich den Fuß an und wenn notwendig, wird man mit dem Krankenwagen in das nächste Krankenhaus gebracht.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel