Was verdient eigentlich ein …?
Ortsangabe für bessere Ergebnisse hinzufügen.

Produktmanagement – Brancheninformationen

Produktmanagement bezeichnet die Betreuung eines Produkts vom Planen und Entwickeln bis zum Vermarkten. Mittels des Produktmanagements unterteilen produzierende Unternehmen ihr Sortiment in Produkte oder Produktgruppen. Der Produktmanager verwaltet die Aufgaben innerhalb des Produktmanagements und zeichnet sich verantwortlich für seinen Erfolg. Organisatorisch bestehen mehrere Möglichkeiten, das Produktmanagement in einem Unternehmen einzugliedern. In manchen Unternehmen bildet es eine Abteilung innerhalb des Marketing oder im Bereich Forschung und Entwicklung. In anderen Unternehmen untersteht es direkt der Geschäftsleitung.

Aufgaben innerhalb des Produktmanagements

Vom Produktmanagement verspricht sich ein Unternehmen umfangreicheres Wissen über sein Produkt und den Markt mit potenziellen Konkurrenten und Kunden. Daraufhin fällt das Unternehmen fundierte Entscheidungen, die sich auf die Faktoren Produkt und Markt beziehen. Des Weiteren reagiert sie schneller auf Veränderungen des Marktes. Entsprechende Konfigurationen des Produktes auf die Veränderungen geschehen effizienter und koordinierter. Im Gegensatz zum Vertrieb richtet der Produktmanager sein Augenmerk nicht auf den bloßen Umsatz. Er behält vor allem den Ertrag eines Produkts für das Unternehmen im Blick. Stellt das Unternehmen einen Produktmanager ein, ist es bestrebt, die Deckungsbeiträge für die Produktion zu erhöhen.

Beruf des Produktmanagers

Ein Produktmanager zeichnet sich in unternehmerischer Hinsicht verantwortlich für ein Produkt, das er überwacht. Er stellt die Person im Unternehmen dar, die mit Expertenwissen auf den Gebieten Produktqualitäten und Marktkonditionen glänzt. Er arbeitet mit dem Ziel, sein Produkt gewinnorientiert auf dem Markt zu platzieren und damit die Produktionskosten zu decken.

Seinen Berufsalltag gestaltet er durch das Durchführen von Markt- und Wettbewerbsanalysen oder das Initiieren von Produkt-Verbesserungen. Des Weiteren formuliert er Anforderungsprofile, sogenannte Lastenhefte, für neu entwickelte Produkte und wirkt bei dem Erstellen des Pflichtenhefts mit. Schließlich konzipiert er die Markteinführung des Produkts, setzt sie um, unterstützt und schult den Vertrieb. Im Bereich Kundenbesuche begleitet er Außendienst-Mitarbeiter des Unternehmens. Zusammenfassend wirkt der Produktmanager an der Entwicklung einer Produktstrategie mit. Er plant, koordiniert und setzt die daraus folgenden Maßnahmen um. Während dieses Prozesses überwacht er stets die Qualität der einzelnen Schritte. Abteilungsübergreifend managt er seine Produkte.

Weiterbildung zum Produktmanager

Die Ausbildung zum Produktmanager folgt bislang keinem bestimmten Schema. In einigen Bildungsinstituten gehört die Weiterbildung zum Produktmanager zum Repertoire. Diese Möglichkeiten gelten vor allem berufserfahrenen Kaufleuten und finden in erster Linie begleitend zum Berufsalltag statt. Bei jedem Anbieter gibt es unterschiedliche Voraussetzungen, die ein Bewerber für den Lehrgang Produktmanagement braucht. Die meisten Institute betrachten ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung auf kaufmännischem Gebiet mit einigen Jahren im Beruf als ausreichend. Manche Weiterbildungsformen konzipieren Bildungsinstitute speziell für bestimmte Berufsgruppen sowie Fach- und Führungskräfte. Es empfiehlt sich, solche Angaben zu berücksichtigen. Sie bilden keine Voraussetzung, sind aber für die Wahl des richtigen Lehrgangs von Bedeutung.

Als Angebot für berufstätige Kaufleute und kaufmännisch Geschulte vollzieht sich die Weiterbildung Produktmanagement als Fern- oder Abend- beziehungsweise Wochenendlehrgang. Teilweise gibt es auch die Chance, Produktmanagement als Vollzeit-Präsenzlehrgang zu absolvieren. Ein Vollzeitlehrgang bietet dem Bewerber den Vorteil einer verkürzten Ausbildungsdauer. Während des Lehrgangs Produktmanagement lernen die Studierenden allgemeine Inhalte wie Marketinggrundlagen, Betriebswirtschaft und Rechnungswesen. Mit dem Fortschreiten des Lehrgangs vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen in den Themen Produktentwicklung und -einführung.

Kompetenzen des Produktmanagers

Produktmanager bewegen sich mit umfangreicher Verantwortung für ein Produkt durch alle Abteilungen hindurch.

Jedoch fehlt ihnen häufig die ausschlaggebende Weisungsbefugnis. Kernkompetenzen für den Produktmanager sind daher Kommunikationsfähigkeit, Motivations- und Begeisterungskompetenz. Darüber hinaus mangelt es einem Produktmanager nicht an unternehmerischem Denken und Handeln. Analytisches sowie strategisches und visionäres Denken bilden die Grundlage seiner Tätigkeit. Er arbeitet mit Eigeninitiative und besitzt eine kreative Ader. Er gliedert sich gut in ein Team ein und handelt Konflikte offen und diplomatisch aus. Für seine Tätigkeit über Abteilungen hinweg benötigt er Kooperations- und Koordinationsfähigkeiten. Nach seiner Weiterbildung zum Produktmanager bleibt ein Absolvent stets bestrebt, sein Wissen zu aktualisieren und zu vergrößern.

Perspektiven und Gehalt im Produktmanagement

Die Perspektiven für angehende Produktmanager sehen vielversprechend aus. Nach der Weiterbildung kommen sie in unterschiedlichen Branchen unter und zählen zu den gefragten Fachkräften in vielen Unternehmen. Vielfältige Karrierepfade stehen dem Produktmanager offen. Häufig befinden sich Produktmanager in Positionen von Marketing- und Vertriebsleitern, auch steigen sie zu Geschäftsleitern auf.

Ein durchschnittliches Einstiegsgehalt beträgt im Produktmanagement 3.400 Euro monatlich. Unter den Managern gehört der Produktmanager damit zu den besser verdienenden. Auch Spitzengehälter bis zu 10.000 Euro monatlich sind unter Produktmanagern möglich. Die Höhe des Gehalts bemisst sich nach Branche und Größe des Unternehmens sowie Position und Jahre im Beruf des Bewerbers. Die Pharma- und IT-Branche stellen die aussichtsreichsten Arbeitgeber für Produktmanager dar. In der Pharmaindustrie verdienen Produktmanager in Spitzenpositionen bis zu 85.000 Euro im Jahr.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
GEHALT.de möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen