News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Serie: Einflussgrößen auf das Gehalt (3), Je älter desto mehr Geld

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Lohngerechtigkeit & Transparenz
20.02.2013

Es reicht natürlich nicht, einfach älter zu werden. Heute Koch, morgen Programmierer, übermorgen in die Buchhaltung und zum Abschluss noch mal Mode entwerfen. Damit steigt das Gehalt im Laufe des Lebens nicht, Sie blieben ja immer ein Anfänger. Wachsende Berufserfahrung jedoch, die in im gleichen Arbeitsumfeld über lange Zeit gesammelt wird, drückt sich aber in barer Münze aus. Vereinfacht gesprochen, ist die Aussage also richtig: werden Sie älter, steigt auch Ihr Gehalt.

 

 

 

 

 

 

Wir haben nun das Gehalt in Abhängigkeit vom Lebensalter untersucht und das Ergebnis in den beiden Grafiken dargestellt. In Grafik1 zeigen wir die Abhängigkeit des Gehalts vom Lebensalter in Euro. In der zweiten Grafik zeigen wir das Gehaltswachstum in Prozent.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kurven verlaufen unterschiedlich für Führungskräfte und Mitarbeiter, beginnt doch die Kurve für Führungskräfte in Grafik 1 deutlich über der Mitarbeiterkurve. Die sehr junge Führungskraft (Führung bedeutet hier, dass die Führungskraft für die Einstellung und Kündigung der Mitarbeiter verantwortlich ist) verdient Immerhin fast 15.000 Euro mehr als der durchschnittliche Mitarbeiter gleichen Alters. Die Steigung der Kurven ist in beiden Fällen fast gleich (Grafik 2), aber die Mitarbeiterkurve landet insgesamt beim höheren Wert, nämlich mit 190% bei fast dem Doppelten des Einstiegsgehalts. Der Grund liegt in erster Linie an dem niedrigeren Einstieg, er bei dem Mitarbeiter zugrunde liegt (Startpunkt ca. 30.000 Euro) und der längeren Zeit, die von Berufseinstieg (20 Jahre), die bis zum 60. Lebensalter vergeht. Die Führungskräftegehälter wachsen von Anfang bis Ende nur um 170%.

 

 

Weil kaum jemand als Führungskraft jünger als 25 Jahre ist, haben wir dieses Alter als Ausgangspunkt definiert. Wenn Sie einen großen Gehaltssprung erreichen wollen, sollten Sie am besten erstmal selber Chef werden. In Grafik 1 können Sie in etwa den Sprung, den Sie machen, abschätzen.. Allerdings ist in diese Alterskurven keine Ausbildung berücksichtigt. Zu unterschiedlichen Ausbildungen verlaufen die Kurven auch stark unterschiedlich. So haben die Studenten ein höheres Einstiegsgehalt als Personen mit Berufsausbildung, fangen dafür aber auch eine ganze Weile später mit dem Geldverdienen an.

Diese Infografik könnte auch sehr interessant für Sie sein

Infografik - Die entscheidenden Einflussgrößen auf das Gehalt

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen