Hotelfachfrau / Hotelfachmann

Als Hotelfachfrau / Hotelfachmann ist man grundsätzlich qualifiziert für de Arbeit in allen möglichen Bereichen eines jeden Hotels. In jeder Abteilung kennt sich ein ausgebildeter Hotelfachmann bzw. eine ausgebildete Hotelfachfrau aus und kann stets das gesamte Geschehen in einem Hotel durch seine Mitarbeit positiv zur Zufriedenheit der Gäste beeinflussen.

Anzeige


Den Hotelgästen einen perfekten Aufenthalt zu garantieren ist die wesentliche Aufgabe der Hotelfachfrau / des Hotelfachmanns und die Gästebetreuung macht den Beruf aus. Von der Reservierung bis hin zu einer Reklamation und von der Ankunft bis zur Abreise löst man in diesem Job auftauchende Probleme möglichst schnell und effizient und greift potentiellen Schwierigkeiten durch die Organisation eines reibungslosen Ablaufs im Hotel vor. Der Service wird von ihnen optimal geleistet und sie nehmen sich stets der Sorgen und Fragen der Gäste an.

Typische Tätigkeiten im Arbeitalltag ist zum Beispiel das Getränke ausschenken und Essen servieren im Rahmen der gastronomischen Bedienung, auch die Hilfe in der Küche kann zwischendurch erforderlich sein. Weiterhin kann die Vorbereitung der Räume von den einzelnen Zimmern bis über gebuchte Säle für Veranstaltungen dazu gehören.
Auch die Arbeit im Büro im Bereich der Verwaltung kann von Hotelfachleuten erledigt werden, wo sie Buchhaltung, Lagermanagement und Personalabteilung betreuen. Sie erstellen Reservierungspläne und Preislisten, strukturieren Arbeitsabläufe, schreiben Rechnungen, kümmern sich um das Marketing und kommunizieren mit Reiseveranstaltern. Sie stehen mal am Empfang, mal tragen sie Koffer oder kontrollieren die Arbeit der Putzkräfte.

So eröffnet sich ein breites Tätigkeitsfeld für die Hotelfachfrau / den Hotelfachmann, in dem sehr individuelle Schwerpunkte gesetzt werden können. Weitere Einsatzfelder findet eine Hotelfachfrau bzw. ein Hotelfachmann auch in Pensionen, Gasthöfen, in der gesamten Gastronomie und dem Nachtleben, aber auch im Eventbereich. Vielseitigkeit und eine sehr ausgeprägte Dienstleistungsorientierung sind Grundvoraussetzungen, um in diesem Beruf tätig sein. Freundlichkeit auch in Stresssituationen gehört ebenso dazu wie gute Englischkenntnisse und eine grundlegende Flexibilität. Man muss improvisieren können und erkennen, wo Not am Mann ist.
Eine Hotelfachfrau bzw. ein Hotelfachmann müssen eine dreijährige Ausbildung in einem möglichst renommierten Betrieb absolvieren. Gute Karrierechancen bietet auch die Zusatzqualifikation Hotelmanagement, die angehende Hotelfachleute während ihrer Ausbildung erwerben können.

Karriere Möglichkeiten:


Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Hotelfachfrau / Hotelfachmann


Genauer vergleich
Wir haben Dir weitergeholfen? Empfehle uns gerne weiter...


Kommentar schreiben oder Rückfrage stellen:

Es sind noch 2000 Zeichen übrig

Was ist + ?