Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Pendler Pauschale

In Deutschland offiziell eingeführt wurde die Entfernungspauschale für beruflich tätige Pendler bereits in den 1920ern, zunächst allerdings galt die steuerliche Entlastung nur für öffentliche Verkehrsmittel, was aber aufgrund der zunehmenden Motorisierung ab den 1950ern nicht mehr möglich war und auf eigen genutzte Fahrzeuge erweitert wurde.


Doch erst mit der Rot-Grünen Bundesregierung im Jahr 2001 galt die Entfernungspauschale für Pendler verkehrsunabhängig. Ob der Weg zur Arbeit nun zu Fuß, per Rad, Bus oder eigenem Fahrzeug geschieht - die Pendlerpauschale stand zunächst jedem Berufstätigen zu und das ab dem ersten Kilometer. Ab 2007 dann wendete die Bundesregierung das Werkstorprinzip an, welches beinhaltet, dass die Arbeit erst hinter dem Werkstor beginnt und der Weg zwischen Wohnung und Arbeit (also vor dem Werkstor) in den Privatbereich fällt.

Nur noch ab dem 21. Kilometer konnten Pendler die Entfernungspauschale als Werbungskosten anrechnen lassen. Das aber war verfassungswidrig, entschied das Bundesverwaltungsgesetz 2008, was wiederum dazu führte, dass erneut die Gesetze für die Entfernungspauschale geändert wurden und in ihrer alten Form wieder aufgenommen wurde. Rückwirkend bis 2007 bekamen rund 20 Millionen Pendler in Deutschland eine Gesamtsumme von rund 3 Milliarden Euro wieder zurück. In den ersten Monaten nach Reformierung der Entfernungspauschale wurde diese zunächst unter Vorbehalt ausgezahlt, was nun aber nicht mehr der Fall ist.

Seit 2009 können Arbeitnehmer wieder pro vollen Kilometer 30 Cent als Werbungskosten abziehen - der maximale Betrag pro Jahr liegt bei 4.500 Euro. Allerdings akzeptiert die Finanzbehörde nur den kürzesten Weg und übersteigt ein jährliches Arbeitsvolumen von 280 Tagen verlangt das Finanzamt in der Regel einen entsprechenden Nachweis. Die 30 Cent pro vollen Kilometer gelten zudem wieder für alle Verkehrsmittel.

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen