Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Studienbeiträge

Studienbeiträge oder auch Studiengebühr genannt sind finanzielle Entrichtungen seitens der Studieren, die an die jeweilige Hochschule oder Universität entrichtet werden muss, um am Studiengang teilnehmen zu können. Studienbeiträge wurden deshalb eingeführt, um die Kosten der staatlichen und privaten Universitäten zu reduzieren. Allerdings wird seit der Einführung der Studienbeiträge im Sommer 2007 kontrovers darüber diskutiert.


Inzwischen haben einige Bundesländer – da es ihnen frei steht Gebühren einzuführen – die Studienbeiträge wieder abgeschafft. Darunter unter anderem NRW und Berlin. Die Höhe der Studiengebühren richtet sich nach dem Bundesland und beträgt maximal 500 Euro pro Semester. Jedoch sind die Studiengebühren in Deutschland nichts Neues. Noch bis 1970 mussten Studenten ein so genanntes Hörgeld in Höhe von 150 DM zahlen. Erst mit dem Boykott und Protesten der Studenten wurde dieses wieder abgeschafft.

Staatliche Förderung für finanzschwache Studenten:

Besonders die soziale Benachteiligung ist der größte Kritikpunkt der kontroversen Diskussion der Studiengebühren. Zwar bietet der Staat ein zinsgünstiges Darlehen an, um die Studienbeiträge zahlen zu können, dieses muss auch erst zwei Jahre nach abgeschlossenen Studium wieder zurückgezahlt werden, trotzdem ist nach der Einführung der Studiengebühren eine Rückläufigkeit der Einschreibungen an Universitäten zu verzeichnen.

Alleine in Hessen sank mit dem Beschluss der Studienbeiträge im Semester 2007 die Anzahl der Studenten um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Gegensatz dazu steigen die Einschreibungen der Studenten, die sich für das Erstsemester in den Bundesländern, die keine Studiengebühren verlangten. Ein Rückgang der Studenten - aufgrund der Studiengebühren – bedeutet gleichzeitig eien rückläufige Bewegung der Fachkräfte in Deutschland womit das Land bereits seit Jahren kämpft.

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen