Karriere - Ratgeber und Lexikon

Gehaltstabellen TVöD

Gehaltstabellen TVÖD - ein zuverlässiger Vergleich. Wer einen Vergleich von Gehältern machen möchte, sollte die Gehaltstabellen TVÖD benutzen. TVDÖ steht für Tarifvertrag öffentlicher Dienst und ist im Oktober 2005 in Kraft getreten. Dabei handelt es sich um den Tarifvertrag oder die Tarifverträge für die Beamten, die im öffentlichen Dienst tätig sind.

Im März 2008 fand eine Änderung des Tarifvertrages statt, um die Tarifverträge zu vereinfachen und zu modernisieren. Wer also herausfinden möchte, wer wie viel im öffentlichen Dienst verdient, schaut sich am besten die Gehaltstabellen TVÖD an. Sie sind zum einen in Entgeltgruppen und Stufen eingeteilt.

Zu welcher Entgeltgruppe gehöre ich?


Möchte man die Gehaltstabellen TVÖD nutzen, muss man zunächst wissen, zu welcher Entgeltgruppe man gehört. Die Gruppen unterscheiden sich in der Art der Ausbildung beziehungsweise des Studienabschlusses. So gehören An- und Ungelernte zu den Gruppen 1 bis 4, Berufstätige, die den Beruf nach 2 bis 3 jähriger Ausbildung ausüben, zu den Gruppen 5 bis 6. Wer einen Bachelorabschluss oder das Fachhochschulstudium abgeschlossen hat, gehört zu den Gruppen 9 bis 12 und nach einem wissenschaftlichen Hochschulstudium oder einem Masterabschluss zu den Gruppen 13 bis 15.

Zudem gibt es noch Unterschiede zu den Verdiensten nach entsprechenden Berufsjahren. Je länger man in dem Beruf tätig ist, umso höher sind die Verdienstmöglichkeiten. So kann man zum Beispiel, wenn man 15 Jahre in der Stufe 15 gearbeitet hat, bis zu 5 418 Euro verdienen.

Die eigene Stufe verbessern


Man sieht also, dass man selbstständig dafür sorgen kann, besser eingestuft zu werden. Wenn man zum Beispiel eine Berufsschulausbildung gemacht hat, kann man anschließend noch ein Studium machen, um die eigenen Verdienstmöglichkeiten zu verbesser. Auch zusätzliche Qualifikationen wie Fortbildungen sind immer Möglichkeiten, um den Verdienst erhöhen zu können. Somit werden Arbeitnehmer nicht mehr nach Alter oder Familienstand bezahlt, sondern hinsichtlich der Leistungen und Erfahrungen im Beruf.

Zum Gehaltsrechner

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen