Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Sexarbeiter/-in

 

Unmoralische Tätigkeit oder anerkannter Beruf? Als eines der ältesten Gewerbe der Menschheit hat sich Sexarbeit kulturübergreifend und epochenübergreifend gewandelt und ist dennoch bis heute das Thema weltanschaulicher Debatten. Der Begriff bezeichnet im Allgemeinen eine bezahlte Tätigkeit in der Sexindustrie und kann somit neben Prostituierten beispielsweise auch Pornodarstellerinnen, Callboys, Dominas, Tantra-Masseure, Sexualassistenten, Camgirls oder Escorts bezeichnen.  

In Deutschland ist Prostitution weitestgehend legal und gesetzlich geregelt – vorausgesetzt die Tätigkeit wird freiwillig und von einer volljährigen Person ausgeübt.

 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen