Was verdient eigentlich ein …?

Kinderschuhe – Brancheninformationen

Kinderschuhe gibt es in vielen Ausführungen, von der Sandale bis zu Winterstiefeln, und für alle Altersstufen vom Babyschuh bis zu Schuhen für Teenager. Für Eltern sollte beim Schuhkauf für ihren Nachwuchs aber nicht ein hübsches Design im Vordergrund stehen, sondern vor allem die für die Fußgesundheit unerlässliche Passform und eine gute Verarbeitung der Schuhe. Bezeichnend ist hierbei, dass 98 Prozent aller Kinder mit gesunden Füßen zur Welt kommen, aber bereits 12 Prozent aller Kindergartenkinder einen Fußfehler haben.

Ein Großteil dieser ungesunden Entwicklung geht wohl auf unpassendes Schuhwerk zurück. Zwar sind Platt- oder Knickfüße bei Kindern zu verschiedenen Entwicklungsstadien ganz normal, so haben in den ersten drei Lebensjahren fast alle Kinder Plattfüße und Kleinkinder bis zum Alter von etwa vier oder fünf Jahren einen Knicksenkfuß. Diese sind aber entwicklungsbedingt und bilden sich, im Gegensatz zu durch unpassende Schuhe erworbene Fehlstellungen, meist von selbst zurück. Die wichtigsten Tipps zum Schuhkauf für Kinder sind folgende: bei knapper Kasse kann man gerne Spielsachen oder andere Kleidungsstücke gebraucht kaufen bzw. das Kind die Sachen der größeren Geschwister auftragen lassen, aber nie die Schuhe.

Schuhe müssen, vor allem bei Kindern, immer individuell an den Fuß angepasst sein. Kinderfüße wachsen um bis zu drei Größen im Jahr, daher sollte man die Füße seines Kindes alle drei Monate messen. Studien ergeben immer wieder, dass die auf Kinderschuhen angegebene Größe nicht stimmt. Oft ist der Schuh in Wirklichkeit ein bis zwei Nummern kleiner als seine nominale Größe. Deshalb haben viele Kinder zu kleine Schuhe an; manche aber auch deutlich zu große „ zum Hineinwachsen“ gekaufte, was sich ebenfalls ungünstig auf die Gesundheit der Füße auswirkt. Deshalb ist es besser, öfter neue (und eventuell günstigere) Schuhe zu kaufen als besonders teure, in die das Kind hineinwachsen soll. Darüber hinaus sollte man nicht nur auf die richtige Größe und Passform der Straßenschuhe, sondern auch der Hausschuhe achten, da diese in der Regel jeden Tag viele Stunden lang getragen werden.

Ein Kinderschuh muss einen festen Halt am Fuß haben, das heißt rund um die Schuhöffnung darf kein Finger mehr hineinpassen. Die Innenhöhe des Schuhs muss mindestens eine Daumendicke betragen, sonst ist er zu niedrig. Wichtig sind eine flexible Laufsohle, die ein gutes Abrollen des Fußes ermöglicht, ein flexibler Schaft, kein ausgeformtes Fußbett, ein geringes Gewicht, Atmungsaktivität, Strapazierfähigkeit sowie pflegeleichtes Obermaterial.

Das könnte Sie auch interessieren

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen