Karriere - Ratgeber und Lexikon

Durchschnittsgehalt

DasDurchschnittsgehalt wird in Brutto angegeben und stellt den Durchschnittsverdienst aller Gehälter im Jahresmittel dar. Es beträgt in Deutschland im Moment ca. 40.000,- Euro. Der Aussagewert hält sich allerdings in engen Grenzen, da je nach Ausbildung, Branche und Region sehr unterschiedliche Löhne und Gehälter gezahlt werden. Insbesondere gibt es weiter eine große Differenz zwischen den Einkommen in Ost- und Westdeutschland.


Auch das Alter spielt für die Höhe des Gehalts eine entscheidende Rolle, da ältere Arbeitnehmer eine höhere Gehaltsstufe bekommen als jüngere Arbeitnehmer und Berufseinsteiger. Problematisch für die Relevanz des Durchschnittsgehalts ist des Weiteren, dass die Differenz zwischen den Einkommen angestiegen ist. Angestellte Führungskräfte erhalten oft ein Vielfaches des Gehalts von Arbeitnehmern im Niedriglohnsektor. Daher kann das Durchschnittsgehalt für viele Menschen nur bedingt hilfreich sein, wenn es um die Einschätzung des eigenen Einkommens sein.

Will man ein für die persönliche Situation relevantes Durchschnittsgehalt ermitteln, kann man dies mit Hilfe von Gehaltsspiegeln machen. So lässt sich etwa das branchenabhängige Durchschnittsgehalt erstellen. Ebenso sind regionale oder berufsspezifische Lohnspiegel sinnvolle Hilfsmittel, wenn man seinen Verdienst und eventuelle Aufstiegsmöglichkeiten einschätzen und vergleichen möchte. Diese für einzelne Bereiche erstellten Durchschnittslöhne spielen beispielsweise für Tarifverhandlungen als Verhandlungsbasis eine große Rolle.

Gewerkschaften und Arbeitgeber haben so die Möglichkeit, die Auswirkungen von Lohnsteigerungen oder anderen tariflichen Maßnahmen für die Arbeitnehmer und die Betriebe nach Branche oder Berufsgruppe aufzuschlüsseln. Das allgemeine Durchschnittsgehalt spiegelt hingegen weder die allgemeine Gehaltsentwicklung wieder noch kann es für den Einzelnen als Orientierungspunkt gelten.

Damit ist das Durchschnittsgehalt im Wesentlichen eine statistische Größe ist, die keine wirkliche Aussagekraft besitzt. Allein in der Rentenversicherung hat das Durchschnittsgehalt aller gesetzlich Versicherten eine faktische Bedeutung, da anhand dieses Wertes die sogenannten Entgeltpunkte berechnet werden. Gemeinsam mit der Anzahl der eingezahlten Jahre sowie dem sich an der allgemeinen Lohnentwicklung orientierenden Rentenwert sind dies die entscheidenden Faktoren für die Höhe der Rente. Führen Sie doch mal einen Gehaltscheck durch ! Sie können damit prüfen, ob Sie noch wirklich marktgerecht verdienen.

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen