Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Verwaltungswirt/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Verwaltungswirt/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Verwaltungswirt/-in – Berufsbild

Um als Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin tätig sein zu können, ist ein abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule im Bereich Verwaltungswirtschaft beziehungsweise Verwaltungsbetriebswirtschaft nötig. In den vier bis sechs Jahren des Studiums erlernt der/ die Student/ Studentin alle nötigen Fähigkeiten, um beispielsweise in der Verwaltung vom Bund, Ländern und Kommunalen tätig sein zu können. Verwaltungswirte übernehmen die Leitung und Koordination von Anstalten des öffentlichen Rechts wie auch von Körperschaften. Außerdem können sie in einer Führungs- und Leitungsposition in Betrieben und Unternehmen der unterschiedlichen Wirtschaftszweige tätig sein. Dabei kann es sich beispielsweise um Verkehrsbetriebe, Hochschulen und Verbände sowie Krankenhäuser und Kliniken handeln.

Die Hauptaufgabe eines/ einer Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin besteht darin, Verwaltungsaufgaben in Bereichen, die nicht besonderen Laufbahnen vorbehalten sind (beispielsweise der Steuerverwaltung), zu übernehmen. Das heißt, dass sie als Sachbearbeiter/ Sachbearbeiterin in der Organisation, im Personalwesen, in der Datenverarbeitung oder in einer kombinierten Stelle tätig sind. Durch ihr Studium sind sie dafür qualifiziert, nicht nur selbst in den einzelnen Abteilungen zu arbeiten, sondern sie auch zu leiten und zu steuern.

Je nach Fall müssen sie sich zunächst einen Überblick über die Sachlage verschaffen. Das bedeutet, dass der/ die Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin zunächst recherchieren, Akten studieren und persönliche Telefonate und Gespräche führen muss. Ein/ Eine Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin koordiniert daraufhin die Arbeit mit den verschiedenen Behörden. Dabei kann es sich beispielsweise um ein Bauamt handeln, wenn es sich um ein Genehmigungsverfahren für ein Bauvorhaben handelt.

Die Aufgabe des/ der Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin besteht weiter darin, die Abläufe wirtschaftlich zu gestalten, das heißt, dass er/ sie zum einen effiziente Prozesswege wählen muss, zum anderen ein möglichst kostengünstiges Verfahren anwenden muss. Der/ Die Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin muss dazu auch alle Rechtsgrundlagen kennen, sowie die Vorschriften und Auflagen in den verschiedenen Fachgebieten. Dazu ist es teilweise nötig, dass der/ die Verwaltungswirt/ Verwaltungswirtin weitere Experten des jeweiligen Gebietes hinzuzieht und seine Recherche auf diesem Gebiet erweitert, um kompetent arbeiten zu können.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Verwaltungswirt/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen