Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Der Arbeitsvertrag

Die größte Klippe ist für Arbeitsuchende umschifft, wenn das Vorstellungsgespräch gut gelaufen ist. Doch auch dann wähnt sich der Bewerber manchmal zu schnell im sicheren Hafen – und vergisst, dass er einen Teil seines Fangs verschenkt, wenn er nicht konsequent die Details des Arbeitsvertrags aushandelt:


Denn der Arbeitsvertrag ist die rechtliche Grundlage eines jeden Beschäftigungsverhältnisses. Was Sie dort unterschreiben, kann langfristige und weit reichende Folgen haben. Ist das Beschäftigungsverhältnis erst einmal unter Dach und Fach, gelten die Klauseln, die Sie und Ihr Arbeitgeber mit ihrer Unterschrift abgesegnet haben. Die meisten Arbeitgeber verwenden zwar standardisierte Vertragstexte, aber auf einige Dinge sollte man achten und möglicherweise um Änderungen bitten. Schon deshalb, weil erfahrungsgemäß nicht alles, was Arbeitgeber zur Unterschrift vorlegen, rechtlich zulässig ist. Davon abgesehen strahlen Sie nicht gerade Souveränität und Selbstbewusstsein aus, wenn Sie einen Arbeitsvertrag ohne zu überlegen sofort unterschreiben. Wer den Vertrag nicht gründlich liest, durchdenkt und mindestens eine Nacht darüber schläft, verschiebt die Auseinandersetzung nur nach hinten. Seriöse Arbeitgeber lassen Ihnen außerdem ausreichend Zeit, ein solch wichtiges Dokument genau zu überprüfen. Überstunden, Urlaubstage, private Internetnutzung: Gründe, die Einzelheiten des Arbeitsvertrags zu verhandeln, gibt es eigentlich genug. De facto ist der Spielraum aber eher gering. Die Frage ist auch, wie man das Thema am besten ansprechen sollte. Gar nicht so einfach, denn die Einwände sollen beim Verhandlungspartner ja nicht als Unflexibilität oder Kleinkrämerei ankommen. Aber wer deutlich macht, dass er den Vertrag ernst nimmt und mitdenkt, kann auch Pluspunkte sammeln. Machen Sie deutlich, dass Sie es ernst meinen und von Anfang an für klare Verhältnisse sorgen wollen, gerade weil sie spätere Auseinandersetzungen vermeiden wollen.

Weiterführende Infos zum Thema:

Befristeter Arbeitsvertrag: Wie oft darf er verlängert werden?

Das sind die merkwürdigsten Klauseln im Arbeitsvertrag

4 Wege um vorzeitig aus dem Arbeitsvertrag zu kommen

Schriftliche Verlängerung bei befristetem Arbeitsvertrag

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen