Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Bewerbung

Eine Bewerbung auf ein Stellengesuch zu verfassen, gehört trotz der beruflichen Qualifikationen, die man für die Ausschreibung mitbringt, oftmals zu den schwierigsten Dingen im allgemeinen Bewerbungsverlauf. Denn ein Arbeitgeber muss überzeugt werden, schließlich liegen auf seinem Schreibtisch mehr wie nur die eigene Bewerbung für das Stellenangebot.


Grundsätzlich besteht eine Bewerbung aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und den nötigen beruflichen Qualifikationsnachweisen. Dabei spielt die Optik keinen unwesentlichen Faktor - Eselsohren oder eine lose Ansammlung an Unterlagen kommen überhaupt nicht gut beim zukünftigen Arbeitgeber an. Eine geordnete Optik - dezent und übersichtlich hingegen hinterlassen einen ersten positiven Eindruck. Dennoch ist der Inhalt bei einer Bewerbung entscheidend. Inzwischen tendiert man weg von den förmlichen Floskeln hin zu klaren Ansagen ohne dabei zu dick aufzutragen.

Sätze wie "Mit Interesse habe ich Ihr Stellenangebot gelesen..." müssen heutzutage nicht mehr sein. Natürlich wurde das Stellenangebot mit Interesse gelesen - sonst würde man sich auch nicht dort bewerben. Es gilt den zukünftigen Arbeitgeber bereits im ersten Satz in die Bewerbung zu fesseln - mit klaren Aussagen ohne poetische Worthülsen. Der Schlusssatz der Bewerbung sollte nicht in einem Konjunktiv enden. Anstelle "Ich würde mich über eine Antwort freuen.." lieber: "Ich freue mich, Sie bald persönlich kennenzulernen."

Beim Lebenslauf - der in den meisten Fällen vom Arbeitgeber als erstes gelesen wird - werden allgemeine Daten wie Adresse, Geburtsdatum und Schulabschluss zusammengefasst. Es folgen dann die beruflichen Qualifikationen - entsprechende Nachweise können positiv ausfallen - Lücken im beruflichen Werdegang hingegen haben oftmals einen negativen Beigeschmack.

Eine Bewerbung kann heute allerdings nicht nur auf dem postalischen Weg abgeben werden - die Bewerbung mittels E-Mail wird in Zeiten der globalen Vernetzung immer bedeutender, unterscheidet sich aber eigentlich nur in wenigen Punkten von der klassischen Bewerbung - auch hier heißt es sich zu präsentieren ohne dabei phantasievoll auszuschweifen.

Weiterführende Infos zum Thema:

Fangfrage im Bewerbungsgespräch: “Dann erzählen Sie mal was über sich!“

Neuer Trend in der Bewerbung – Lebenslauf ohne Foto?

Das steckt wirklich hinter der Gehaltsangabe in der Bewerbung!

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen