News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Neuer Trend in der Bewerbung – Lebenslauf ohne Foto?

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Karriere & Ratgeber
03.11.2014

Große Konzerne verlangen von Bewerbern oftmals kein Foto mehr und auch Angaben wie Familienstand, Nationalität oder Alter sind keine Pflicht mehr. Was in den USA und in anderen Ländern schon längst Standard ist, setzt sich in Deutschland nur schwer durch. Die meisten Betriebe möchten dennoch ein Foto der Bewerber sehen, um sich einen ersten Eindruck vom Kandidaten verschaffen zu können.

 Lebenslauf-ohne-Foto

Mehr Chancen mit Bewerbungen ohne Foto?

Einige Personengruppen schaffen es kaum, zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden. Das sind beispielsweise Migranten, Mütter und ältere Menschen. Um herauszufinden, ob diese Personen mehr Chancen auf ein Jobgespräch haben, wenn sie ihre Bewerbungen ohne Fotos und persönliche Angaben einreichen, startete die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) im Jahre 2011 ein Projekt. Von November 2011 bis März 2012 konnte sich bei den Beteiligten (Procter & Gamble, Telekom, Deutsche Post, die Arbeitsagentur NRW, Bundesfamilienministerium, Stadtverwaltung Celle, Mydays und L’Oréal) anonym beworben werden.

Die Ergebnisse zeigten, dass die oben genannten Personengruppen tatsächlich mit anonymen Bewerbungen mehr Chancen bekamen, zu einem Jobgespräch eingeladen zu werden. In den USA sind solche Bewerbungen ganz normal und auch Länder wie Spanien, Frankreich oder England finden es eher merkwürdig, sich mittels Foto zu bewerben. Deutschland ist da etwas anders und die meisten Firmen wollen immer noch Bewerbungsfotos sehen und persönliche Angaben lesen. Dabei dürften Qualifikationen eine größere Rolle bei der Auswahl spielen - könnte man annehmen. Eine Sortierung der Kandidaten, die nach Kriterien wie Alter, Aussehen oder Familienstand verläuft, steht mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)im Widerspruch.

Deutsche Unternehmen lassen von traditionellen Bewerbungen noch nicht los

Aufgrund des AGG liest man kaum noch Stellenanzeigen, in denen zu Bewerbungsfotos aufgefordert wird. Dennoch schicken die meisten Bewerber ein Foto mit, denn bei deutschen Unternehmen ist es immer noch so, dass eine Bewerbung mit Foto einen guten Eindruck hinterlässt. Für Personalverantwortliche sind selbstverständlich Qualifikationen und Erfahrungen der Bewerber die Kriterien, die letztlich für oder gegen eine Einladung zum Jobgespräch führen. Trotzdem legen sie die Bewerbungen ohne Fotos oftmals ungelesen an die Seite. Diese Bewerbungsmappen bleiben nicht selten unbeachtet.

Ein Lebenslauf ohne Foto ist eher ein Trend für Bewerbungen bei großen Konzernen. In diesen Unternehmen wird kein Wert mehr auf Bewerbungsfotos gelegt. Kleine und mittlere Betriebe in Deutschland halten an der traditionellen Bewerbung mit Foto fest. Wer sich dort bewirbt und kein Foto beilegt, hat schlechte Karten.

Grundsätzlich muss aber kein Bewerber Angaben zum Alter, zur Nationalität und zum Familienstand machen. Diese Angaben sind somit keine Pflicht und können weggelassen werden.

Weiterführende Infos zum Thema:

Das steckt wirklich hinter der Gehaltsangabe in der Bewerbung!

Fangfrage im Bewerbungsgespräch: “Dann erzählen Sie mal was über sich!“

Muss ich bei Vorstellungsgesprächen mein aktuelles Gehalt nennen?

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen