Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Bewerbungsmappe

Bei einer schriftlichen Bewerbung ist die Bewerbungsmappe der ausschlaggebende Faktor, der zwischen Vorstellungsgespräch und Reißwolf entscheidet. Denn die Bewerbungsmappe ist das Erste, was der Unternehmer oder derjenige, der die Stellenausschreibung gemacht hat, in den Händen hält und repräsentiert die eigene Person. Oben auf der Bewerbungsmappe liegt zunächst einmal das Bewerbungsschreiben, in dem man um die ausgeschriebene Stelle bittet und darlegt, wo man das Ausschreiben gelesen hat.

Man stellt sich kurz vor, macht kleinere Angaben zur eigenen Person und hat dort auch die Möglichkeit, Kontaktdaten unterzubringen. Detaillierte Angaben macht man dann in der Bewerbungsmappe. Grundsätzlich gilt, dass man in Bewerbungsmappen nur Kopien von Zeugnissen und Nachweisen verwenden sollte. Auch wenn man keine Edel-Mappe verwenden muss, so ist es doch ein unausgesprochenes Gebot, keinen billigen Hefter als Bewerbungsmappe zu nutzen. Außerdem sollte sie in einer schlichten Farbe wie weiß oder schwarz gehalten werden. Knalliges Rot oder Grün gehört in die Schule oder in die privaten Unterlagen.

Die Bewerbungsmappe besteht aus mehreren Unterlagen: einem optionalen Deckblatt, dem Lebenslauf, Referenzen, Arbeitszeugnisse in rückwärtiger chronologischer Reihenfolge, Zeugnisse über Berufsqualifikationen, Zertifikate und Nachweise über Weiterbildungen und einem optionalen Anlagenverzeichnis. Man sollte bei der Bewerbungsmappe auf Ordnung und eine gute Strukturierung achten. Eine gut lesbare, einfach umzuschlagende Bewerbungsmappe punktet eher, als ein fladeriges Heft, das schon vorher Eselsohren enthält und nur schwer umzublättern ist. Man kann sich selbst also schon bei der Bewerbungsmappe attraktiv als potenzieller Mitarbeiter machen, indem man das Lesen der Bewerbungsmappe komfortabel macht.

Weiterführende Infos zum Thema:

Fangfrage im Bewerbungsgespräch: “Dann erzählen Sie mal was über sich!“

Neuer Trend in der Bewerbung – Lebenslauf ohne Foto?

Das steckt wirklich hinter der Gehaltsangabe in der Bewerbung!

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen