Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Schriftliche Bewerbung

Es spielt keine Rolle, ob man sich auf eine Stellenausschreibung aus der Zeitung oder aus dem Internet bewirbt, eine schriftliche Bewerbung wird von nahezu jedem Unternehmen, Betrieb oder anderem Inserat der Ausschreibung verlangt. Sie kann auf Papier, ganz traditionell, verlangt sein oder digital und per E-Mail verschickt werden. Der Aufbau ist allerdings der gleiche und es gibt ein paar, wenn auch unausgesprochene, Regeln, die man beachten sollte, möchte man sich erfolgreich schriftlich bewerben.

Denn das Erste, was der Stellen-Ausschreiber von einem nun sieht, ist diese Bewerbung. Es ist daher naheliegend, dass eine schriftliche Bewerbung repräsentativ für einen steht und daher ordentlich und gut strukturiert sein muss. Flecken, Knicke und Risse gehören nicht in die Bewerbungsmappe und auch Staub oder Dreck sehen schlecht auf der schriftlichen Bewerbung aus. Weiter muss man darauf achten, dass die Unterlagen vollständig sind. Es reicht nicht, zu erwähnen, dass man einen zusätzlichen Lehrgang gemacht und sich weitergebildet hat. Ein Nachweis für jede zusätzliche Tätigkeit muss gemacht werden, damit die Seriosität deutlich wird. Eine schriftliche Bewerbung ist, wie erwähnt, stellvertretend für die eigene Person.

Deswegen ist davon abzuraten, schlichtweg eine Vorlage zu kopieren. Es gibt Spezialisten, die die Bewerbungen hinsichtlich der Formulierungen analysieren und erkennen, welcher Text eigenhändig geschrieben und welcher nur kopiert wurde. Dann kommt es auf das Bewerbungsfoto an. Das Urlaubsfoto gehört in das Fotoalbum zuhause, nicht in die Bewerbungsmappe. Bei einer schriftlichen Bewerbung via E-Mail ist es wichtig, dass man die angefügten Dateien, die beispielsweise Zeugnisse und Zertifikate enthalten, deutlich erkennbar sind und eine passende Bezeichnung haben. "Das hab ich gemacht1" und "Das hab ich auch gemacht2" gehören nicht in den Anhang, sondern "Abiturzeugnis Mustermann" und "Zertifikat Musterlehrgang" sind Bezeichnungen, die bei der schriftlichen Bewerbung per E-Mail angebracht sind.

Weiterführende Infos zum Thema:

Fangfrage im Bewerbungsgespräch: “Dann erzählen Sie mal was über sich!“

Neuer Trend in der Bewerbung – Lebenslauf ohne Foto?

Das steckt wirklich hinter der Gehaltsangabe in der Bewerbung!

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen