Karriere - Ratgeber und Lexikon
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Stellenmarktanalyse

Wer sich heute erfolgreich auf die Suche nach einer neuen Stelle machen möchte, sollte sich zunächst den Stellenmarkt ganz genau ansehen. Eine Stellenmarktanalyse ist wichtig, um die eigene Bewerbungsstrategie auszuarbeiten, sich hinsichtlich der Auswertung der Stellenmarktanalyse vorzubereiten und um zu sehen, wie die momentane Konkurrenz aussieht. Denn die Suche nach einer neuen Stelle bedeutet zunächst einmal, sich von Konkurrenten abheben. Das kann man nur tun, indem man sich zusätzliche Qualifikationen holt und demnach die anderen übertrifft.

Bei der Stellenmarktanalyse erfährt man ebenfalls, welche Berufs-Branchen momentan mehr Stellen ausschreiben, als andere. Auf lange Sicht zeigt einem die Stellenmarktanalyse, welche Berufe nur kurzweilige Trendberufe waren oder sind und welche zukunftsorientiert sind. So kann beispielsweise die Stelle als spezialisierter Ernährungsberater im Bereich einer besonderen Diät gerade ganz gefragt sein, da es eine hohe Nachfrage gibt. Aber besonders solche Berufe sind nur Eintagsfliegen, denn die nächste Diät steht schon in den Startlöchern und wird die andere ausstechen. Dann ist wieder ein anderer spezialisierter Ernährungsberater gesucht. Wer sich also langfristig in einer Branche behaupten will, kann durch die Stellenmarktanalyse erfahren, welche Fähigkeiten und Qualifikationen sinnvoll sind und welche nur temporär nützlich wären.

Ein Verfahren, das also Teil der Stellenmarktanalyse sein sollte, ist die Qualifikationsanalyse. Es spielt keine Rolle, welchen hierarischen Stand ich bisher in der Branche hatte oder welche Berufserfahrung ich habe, sondern welche Qualifikationen. Die Frage, ob man für die Aufgabenerfüllung das nötige Wissen und Können besitzt ist ausschlaggebend, wenn man sich für eine Stelle bewirbt. Daher sollte man im Rahmen einer Stellenmarktanalyse eine Qualifikationsanalyse machen. Solche Analysen führt auch die Agentur für Arbeit durch, um Arbeitsuchende in ihrer Suche zu unterstützen und zum Erfolg zu bringen.

Weiterführende Infos zum Thema:

Fangfrage im Bewerbungsgespräch: “Dann erzählen Sie mal was über sich!“

Neuer Trend in der Bewerbung – Lebenslauf ohne Foto?

Das steckt wirklich hinter der Gehaltsangabe in der Bewerbung!

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen