Karriere - Ratgeber und Lexikon

Wann ist ein Arbeitsverhältnis tarifgebunden?

Ein Arbeitsverhältnis wird durch einen Tarifvertrag geregelt, wenn eine der vier folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Der Arbeitgeber muss dem jeweiligen Arbeitgeberverband angehören, der den Tarifvertrag geschlossen hat.
  • Der Arbeitgeber hat mit der zuständigen Gewerkschaft einen so genannten "Haustarif" abgeschlossen, also einen Tarifvertrag, der dann nur für diesen Arbeitgeber gilt.
  • Es liegt ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag vor. Der Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft hat die Möglichkeit, einen Tarifvertrag unter bestimmten Voraussetzungen für allgemeingültig zu erklären.
  • Im Arbeitsvertrag wird auf den Tarifvertrag Bezug genommen. In diesem Fall wirkt der Tarifvertrag nicht wie ein Gesetz, sondern nur als Inhalt des Arbeitsvertrages.

Findet auf das Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag Anwendung, besteht bei der Vergütungshöhe zumindest nach unten hin kein Verhandlungsspielraum mehr. In diesen Fällen muss der Arbeitgeber mindestens die Vergütung zahlen, die der Tarifvertrag für die auszuübende Tätigkeit vorsieht. Wer mehr verdient als die Obergrenze des Tarifvertrages es festlegt, wird außertariflich bezahlt. "Außertariflich" bedeutet dann nichts anderes, als dass ein Angestellter nicht (mehr) vom fachlichen oder persönlichen Geltungsbereich eines Tarifvertrages erfasst wird. Für diese Mitarbeiter gelten die Ergebnisse der regelmäßig auszuhandelnden Änderungen der tariflichen Vergütung durch die Tarifvertragsparteien zunächst einmal nicht. Von der erfolgreichen Arbeit der Gewerkschaften in den letzten Jahrzehnten profitieren die Arbeitnehmer vieler Branchen heute noch: So liegen die Gehälter bei Banken, Versicherungen oder in der Chemieindustrie auch deshalb vergleichsweise hoch, weil die Gewerkschaften in Zeiten hoher Unternehmensgewinne auch hohe Gehaltszuwächse für die Mitarbeiter herausgeholt haben. Heute fallen auch die tariflichen Erhöhungen deutlich moderater aus.

Weiterführende Infos zum Thema:

Befristeter Arbeitsvertrag: Wie oft darf er verlängert werden?

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen