Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
2.621 €
4.121 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 455 Datensätze

 

Jobangebote für Fuhrparkleiter/-in, Fuhrparkmanager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Fuhrparkleiter/-in, Fuhrparkmanager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Fuhrparkleiter/-in, Fuhrparkmanager/-in – Berufsbild

Sowohl einzelne Firmenfahrzeuge als auch eine komplette Fahrzeugflotte eines Unternehmens müssen im Rahmen des Fuhrparkmanagements verwaltet werden. Fuhrparkleiter und Fuhrparkleiterinnen (auch Fuhrparkmanager bzw. -managerinnen, Fuhrparkverwalter bzw. -verwalterinnen oder Mobilitätsmanager bzw. -managerinnen genannt) planen und steuern die Mobilität eines Unternehmens. Sie stellen sicher, dass der Fuhrpark eines Unternehmens stets einsatzbereit und funktionsfähig ist.

Organisation und Sicherheit: die Aufgaben eines Fuhrparkleiters

Sachbearbeiter im Fuhrparkmanagement verwalten das Mobilitätsmanagement eines Unternehmens. Sie stellen zunächst sicher, dass die Fahrzeugflotte, die aus LKW, PKW, Nutzfahrzeugen und Bussen bestehen kann, betriebsbereit ist. In Zusammenarbeit mit Fachkräften aus der Werkstatt beurteilen sie die Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit der Fahrzeuge. Sind Ausbesserungen notwendig, organisieren sie die Beschaffung von Ersatzteilen und leiten Reparaturarbeiten in die Wege. Auch Wartungsarbeiten, Inspektionen und die TÜV-Abnahme der Fahrzeuge werden von den Fuhrparkmanagern veranlasst. Zudem sind sie für Leasing und den Kauf bzw. Verkauf von Fahrzeugen zuständig.

Neben der Kontrolle der Verkehrssicherheit der Fahrzeuge muss ein Fuhrparkleiter aufgrund seiner Halterpflichten auch regelmäßig die Fahrerlaubnis der Fahrer prüfen. Auch weitere Vorschriften gilt es einzuhalten. So überprüft er die Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer, Tank- sowie Fahrerkarten und Spesenabrechnungen. Zudem kann es zu seinen Aufgaben gehören, eine sogenannte Car Policy zu erstellen und für ihre Einhaltung zu sorgen. Diese Dienstwagenrichtlinie legt fest, zu welchen Bedingungen bestimmte Mitarbeiter die Firmenfahrzeuge nutzen dürfen. Außerdem stellt ein Fuhrparkleiter sicher, dass die Fahrzeuge ausreichend versichert sind. Dies ist besonders im Schadensfall sehr wichtig. Störfallmeldungen, Rechnungen, Verträge und Vereinbarungen archiviert er und hält sie gegebenenfalls in fuhrparkrelevanten Systemen fest.

Ein wichtiger Bestandteil des Fuhrparkmanagements ist die optimale Auslastung der Fahrzeuge. Hierfür analysieren Dispositionsleiter Auslastungsgrade, erstellen Einsatzpläne und teilen die Fahrer entsprechend ein. Darüber hinaus kontrollieren Fuhrparkleiter die Kosten, die mit dem Fuhrpark in Verbindung stehen. Sie analysieren Verbrauchswerte sowie Wartungs- und Pflegekosten. Sie erstatten Bericht an übergeordnete Geschäftsstellen, um so Investitionsentscheidungen vorzubereiten. Die einzelnen Prozesse dokumentieren sie, sodass sichergestellt wird, dass alle rechtlichen Anforderungen und damit die notwendigen Verkehrssicherheiten erfüllt sind. Fuhrparkmanager sind außerdem für die Mitarbeiterbetreuung und -beratung in sämtlichen Fuhrparkangelegenheiten zuständig.

Wie wird man Fuhrparkmanagerin?

Der berufliche Werdegang einer Fuhrparkleiterin ist nicht einheitlich geregelt. Eine Aus- oder Weiterbildung in den Bereichen Logistik, Verkehr oder Fahrzeugtechnik oder ein entsprechendes Studium sind jedoch meist Voraussetzung für diesen Beruf. Eine Weiterbildung zur Kraftverkehrsmeisterin bietet eine besonders gute Grundlage für den Berufseinstieg. Außerdem gibt es Aus- und Weiterbildungsangebote zur zertifizierten Fuhrparkmanagerin.

Umfasst eine Fahrzeugflotte weniger als 50 Transportmittel, ist es allerdings nicht unüblich, dass Mitarbeiter aus anderen Unternehmensbereichen als zusätzliche Aufgabe den Fuhrpark verwalten. Je nach Tätigkeitsbereich benötigen Fuhrparkleiterinnen einen Führerschein der entsprechenden Klasse. Darüber hinaus sollten sie über fahrzeugspezifisches Fachwissen verfügen. Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind besonders bei der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und der Halterhaftung wichtig. In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern aus der Verwaltung und Werkstatt sind vor allem kommunikative Fähigkeiten gefragt.

Unternehmen mit eigenem Fuhrpark: Einsatzorte für Fuhrparkmanager

Fuhrparkleiter finden vor allem in Unternehmen Anstellung, die über einen eigenen Fuhrpark verfügen. Dazu zählen beispielsweise Reiseveranstalter sowie Post- und Kurierdienste. Doch auch Personenbeförderungen im Nahverkehr und Güterbeförderungen im Straßenverkehr bieten Beschäftigungsmöglichkeiten.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Fuhrparkleiter/-in, Fuhrparkmanager/-in

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen