Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Gefahrgutfahrer/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Gefahrgutfahrer/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Gefahrgutfahrer/-in – Berufsbild

Gefahrgutfahrer sind Lastkraftwagenfahrer, die die Genehmigung zum Transport von Gefahrgütern verschiedener Art haben und diese Transporte durchführen. Gefahrgüter können sein: explosive Stoffe und Gegenstände, Gase, brennbare Flüssigkeiten, entzündbare & selbsterhitzende Stoffe sowie Stoffe, die in Verbindung mit Wasser gefährliche Gase bilden, entzündend, oxidierend wirkende Stoffe sowie organische Peroxide, giftige oder ansteckungsgefährliche Stoffe, radioaktive Stoffe, ätzende Stoffe und weitere gefährliche Stoffe und Gegenstände, die nicht in eine der vorherigen Klassen passen. Gefahrgutfahrern obliegt, wie anderen Lastwagefahrern, neben dem Transport auch die sachgerechte Be- und Entladung ihrer Fracht.

Benötigte Ausbildung und Kenntnisse

Da Gefahrgutfahrer zunächst einmal Lastkraftwagenfahrer sind, ist die Grundvoraussetzung für eine Weiterbildung zum Gefahrgutfahrer der Führerschein der Klasse CE (ehemals Klasse 2), der zum Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse C mit Anhängern berechtigt. Nach dem Gefahrgutbeförderungsgesetz und der Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter dürfen jedoch nur speziell geschulte und geprüfte Personen Fahrzeuge mit bestimmten Mengen gefährlicher Güter führen.

Die erforderlichen Schulungen werden von Lehrgangsveranstaltern durchgeführt, die von der IHK zugelassen sind (Lehrgänge bei der IHK selbst, dem TÜV und ähnlichen Anbietern) und enden im Erfolgsfall mit dem Erwerb der so genannten ADR-Bescheinigung, die auch als Gefahrgutführerschein bekannt ist. Dabei gibt es für jede der obengenannten Gefahrgüter, bzw. deren Klassen eine eigene Bescheinigung. Je mehr ADR-Scheine ein LKW-Fahrer erworben hat, desto mehr verschiedenartige Gefahrguttransporte darf er durchführen. Neben mindestens einer solchen Bescheinigung sollte ein Gefahrgutfahrer über sehr gutes fahrerisches Können, am besten erworben durch mehrjährige Fahrpraxis auf LKWs, große Umsicht, Belastbarkeit und viel Verantwortungsbewusstsein verfügen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Gefahrgutfahrer arbeiten für Speditionen und sind dort Spezialisten für die Beförderung gefährlicher Güter.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Gefahrgutfahrer/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen