Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Geomatiker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Geomatiker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Geomatiker/-in – Berufsbild

Ein Geomatiker bzw. eine Geomatikerin beschäftigt sich beruflich mit der Erhebung und Verarbeitung von Geodaten. Der Beruf des Geomatikers ist nach dem deutschen Berufsbildungsgesetz ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Die betreffende Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und kann sowohl im öffentlichen Dienst als auch in Industrie und Handel absolviert werden.

Mögliche Arbeitsbereiche

Geomatiker im öffentlichen Dienst arbeiten in Behörden des Vermessungswesens sowie in Dienststellen des Kataster- und Geoinformationswesens. In der Privatwirtschaft üben sie ihren Job in Verlagen für Kartografie, Unternehmen der Geoinformationswirtschaft oder Firmen der Fernerkundung aus.

Aufgaben der Geomatiker

Angestellte in diesem Berufszweig sind Experten für Geoinformationen und übernehmen Aufgaben rund um die Prozesskette, die bei der Auswertung von Geodaten entsteht. Dabei geht es unter anderem um die Beschaffung und Erfassung der Datensätze. Wichtig ist, dass sie vermessungstechnische Methoden von solchen der Fernerkundung unterschieden sowie Lagevermessungen, Höhenvermessungen und satellitengestützte Messungen durchführen können.

Weitere Tätigkeiten

Die Bereinigung der Datensätze zählt ebenfalls zu den Aufgaben des Geomatikers, so dass zur weiteren Verarbeitung im besten Fall ausschließlich sinnvoll nutzbare Daten bereitgestellt werden. Dazu werden die Daten unter Berücksichtigung relevanter Kriterien, wie Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit, Plausibilität und Genauigkeit in Augenschein genommen. Anhand der erhobenen Geodaten berechnen Geomatiker Lage, Höhe, Flächen und Volumen geografischer Parameter und stellen diese in Karten, Plänen oder Datenmodellen dar. Zu den Fähigkeiten der Geomatiker gehören auch die Unterscheidung von Datenaustauschformaten, die Konvertierung von Daten sowie die Bewertung, Interpretation und Zusammenführung von Daten aus unterschiedlichen Quellen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Geomatiker/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen