Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Hafenmeister/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  

Hafenmeister/-in – Berufsbild

Hafenmeister sind für die Sicherheit und Verwaltung des Hafens zuständig. Sie sorgen für Ordnung im Hafen, haben stets alles im Blick und den gesamten Hafenbereich unter Kontrolle.


Als Hafenmeister sorgt man für eine ordnungsgemäße Befahrbarkeit des Beckens, weist Schiffen ihre Liegeplätze zu und kontrolliert den Umschlag im Hafen. Dafür müssen die gesamten täglichen Arbeitsabläufe geplant und der beständige Betrieb des Hafens organisiert werden. Der Einsatz von Schleppern oder Kränen wird von ihnen überwacht. Aber auch die Instandsetzung muss andauernd gewährleistet sein und bei Notfällen müssen schnelle Maßnahmen ergriffen werden. Überhaupt wird durch die Entfernung von Unrat und die Säuberung des Hafenwasser für eine hohe Sicherheit gesorgt und zu diesem Zweck auch der Umschlag von Gefahrengut überwacht.

Die Abrechnung ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt in der Tätigkeit, da unterschiedlichste Entgelte wie Ufer-, Hafen-, Lager- und Liegegeld eingenommen und die dafür nötigen Verträge geschlossen werden müssen. Man führt meist ein Team von Mitarbeitern, die man für die anfallenden Aufgaben einteilt und deren Arbeit man verantwortet. Weiterhin ist der Hafenmeister für den Kundenkontakt zuständig, führt die Korrespondenz auch mit Dienstleistern und betreut Gäste vor Ort.

Man sollte als Hafenmeister gut planen und dafür auch übliche Software verwenden können. Weiterhin sind Hafenmeister viel im Freien und auf dem Wasser tätig, müssen also wetterfest und schwindelfrei sein und auch mal größere Geräte bedienen. Wichtig ist natürlich auch eine Leidenschaft für die Schifffahrt, um der Verantwortung einer selbstständigen Hafenleitung gewachsen zu sein. Die Schifffahrtssicherheitsregelungen muss man perfekt kennen und sollte grundsätzlich dienstleistungsorientiert arbeiten. Bereitschaftsdienst kommt durchaus vor, besonders wichtig ist auch die Bereitschaft zu fachlicher Weiterbildung. Neue Umschlagstechniken oder geänderte Zollbestimmungen beeinflussen die Arbeit des Hafenmeisters, aber auch eine Weiterbildung in Bereich Logistik oder eine Spezialisierung auf zum Beispiel Gewässerentwicklung kann sich beruflich gesehen rentieren.

Wer als Hafenmeister tätig werden möchte, muss eine Ausbildung im Feld der Hafenschifffahrt oder verwandte Ausbildungen machen. Hilfreich sind auch passende Befähigungszeugnisse, die auch Patente genannt werden und für bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt sorgen. Man kann dann sowohl bei See- und Binnenhafenbetrieben im Landesinneren oder auch eher an der Küste bei Hafen- und Seemannsämtern beschäftigt sein.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Hafenmeister/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen