Gehaltsspanne: Lokführer/-in in Deutschland

 
3.071 €
3.587 €
4.189 €
25%
50%
25%
  • 3.587 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.071 € (Unteres Quartil) und 4.189 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Lokführer/-in

 

Ein Lokführer bzw. eine Lokführerin ist Mitarbeiter von Eisenbahnverkehrsunternehmen wie beispielsweise der Deutschen Bahn (DB). Der berufliche Alltag des Lokomotivführers, auch Triebfahrzeugführer oder Schienenfahrzeugführer genannt, besteht darin, die Triebfahrzeuge, das heißt Lokomotiven, Triebwagen und Triebköpfe, zu bedienen.

Zu beachten ist außerdem, dass das Berufsbild Zugführer nicht mit dem der Lokführerin gleichgestellt werden kann, da sie unterschiedliche Aufgaben ausüben. 

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Lokführer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben eines Lokführers

Zum Berufsalltag des Lokführers gehört die sorgfältige Vorbereitung jeder neuen Schicht. Dabei liest er aktuelle Weisungen und Bekanntmachungen, ergänzt dienstliche Unterlagen und Aufträge um Besonderheiten und gegebenenfalls neu hinzugekommene Einträge.

Auch die innerhalb der Schichten durchgeführten Zug- und Rangierleistungen müssen vorbereitet werden. Danach setzt er das ihm zugeteilte Triebfahrzeug, beispielsweise eine SBahn, in Betrieb. Bei der Deutschen Bahn obliegt dem Triebfahrzeugführer im Regionalverkehr bzw. Fernverkehr während der Zugfahrt auch die Information der Reisenden, sofern ihm diese Aufgabe nicht durch den Zugbegleiter und/oder die technische Ausrüstung erleichtert oder abgenommen wird. Treten an einem Fahrzeug Störungen oder Defekte auf, versucht er diese mit Hilfe von Abhilfetexten, Störlisten und seiner persönlichen Erfahrung und Qualifikation zu beheben oder deren Auswirkungen einzugrenzen, um die Zugfahrt sicher und möglichst unbeeinträchtigt durchführen zu können. Die Nachbereitung der Schicht gehört ebenfalls zu den Aufgaben eines Lokführers.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Lokführer/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.756 €
Bayern: 3.665 €
Berlin: 3.458 €
Brandenburg: 3.153 €
Bremen: 3.508 €
Hamburg: 3.696 €
Hessen: 3.730 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.084 €
Niedersachsen: 3.425 €
Nordrhein-Westfalen: 3.599 €
Rheinland-Pfalz: 3.551 €
Saarland: 3.483 €
Sachsen: 3.164 €
Sachsen-Anhalt: 3.128 €
Schleswig-Holstein: 3.388 €
Thüringen: 3.161 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Lokführer?

Um Lokführer zu werden und Schienenfahrzeuge auf freier Strecke fahren zu dürfen, ist in Deutschland ein Mindestalter von 21 Jahren Voraussetzung. Zudem ist eine abgeschlossene Ausbildung als Eisenbahner im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport notwendig. Die Ausbildungsdauer für diesen anerkannten Ausbildungsberuf beträgt in der Regel drei Jahre.

Die Deutsche Bahn bietet außerdem verschiedene Umschulungen an, sodass auch Quereinsteiger die Möglichkeit haben, die Tätigkeit eines Lokführers zu ergreifen.

Fachrichtungen und Spezialisierungen:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Voraussetzungen für den Lokführer-Beruf

Wahrnehmungsstörungen und schwere Behinderungen dürfen nicht vorliegen, außerdem sind psychologische Eignungstests notwendig, um als Triebfahrzeugführer tätig zu werden. Es gibt unterschiedliche Fahrberechtigungen für jede Art von Triebfahrzeug und Baureihe. Gemäß EU-Richtlinien erwirbt ein Lokführer den Eisenbahnfahrzeugführerschein als Voraussetzung.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.581 €
 
7–9 Jahre
3.373 €
 
3–6 Jahre
3.325 €
 
< 3 Jahre
3.292 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.242 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.111 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.627 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.006 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Lokführer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden