Was verdient eigentlich ein …?

Coaching – Brancheninformationen

Es handelt sich hier um beratende Tätigkeit in allen Lebensbereichen. Das Ziel des Coachings ist, Abläufe im Leben des Klienten effektiver und einfacher zu gestalten. Es geht hier also um den Erwerb und die Verbesserung praktischer Fähigkeiten.

Der Personal Coach betreibt Persönlichkeitstraining an Einzelpersonen und Gruppen. Hierbei stehen kommunikative Fähigkeiten im Vordergrund. Körpersprache und Auftreten werden optimiert, ebenso, wie die Fähigkeit andere Menschen einzuschätzen.

Auch in vielen Berufsbereichen wird inzwischen Coaching angeboten. In den Angeboten verschwimmen die Angebote für Fortbildung und Training mehr und mehr. Besonders im Bereich Buchhaltung und Finanzwesen boomt der Coaching-Markt in der freien Wirtschaft. Hier sind erfahrene Kräfte tätig, die die Verantwortung von Führungspositionen nicht länger übernehmen können oder wollen. Als Coach können diese berufserfahrenen Kräfte ihre Kenntnisse weiter geben und so aktiv am Erfolg eines Unternehmens mitwirken.

Coaching ist gegenwärtig noch keine geschützte Berufsbezeichnung. Es werden Ausbildungskurse angeboten, doch diese gelten bisher nicht als Berufsausbildung. Grundsätzlich darf sich jeder „Coach“ nennen und auf selbstständiger Basis tätig werden. Es werden immer mehr Beratungs-Firmen gegründet und auch Verbände von Coaches finden mehr und mehr Anklang. Am bekanntesten dürfte der Qualitätsring Coaching und Beratung e. V sein. Verschiedene Anbieter ermöglichen eine Zertifizierung auf nationaler oder internationaler Ebene.

Coaching bietet vielen Menschen echte Alternativen und frühe und schnelle Hilfe, ehe Schwierigkeiten wirklich zu Problemen werden. So kann der Gang zum Personal Coach Belastungssituationen entschärfen, die bei dauerhaftem Bestand zu psychischen Problemen führen können. Dies gilt auch für alle anderen Bereiche. So greift der Finanzcoach oft erfolgreich ein, ehe das Unternehmen ernsthafte wirtschaftliche Probleme entwickelt. Auch kann ein Coach helfen, Kosten zu senken und die Effizienz zu erhöhen, ohne dass das Unternehmen Probleme hätte. So wird die Konkurrenzfähigkeit erhalten. Bezeichnenderweise werden Weiterbildungsangebote rege nachgefragt. Sie bieten Hilfe zur Selbsthilfe.

Was Coachingeinheiten von Fortbildungsmaßnahmen oder Kursen unterscheidet ist die Tatsache, dass situationsbezogen gecoacht wird. Es geht hier also nicht um theoretische Abläufe, sondern der Coach macht sich ein direktes Bild von der Situation und greift in der Situation korrigierend ein. Als Beispiel mag die im Fernsehen die Szenerie dienen, in der ein Coach das Gespräch zwischen Chef und Angestelltem moderiert. Er greift also direkt in die belastende Situation ein. Dem Klienten bleiben langwierige Analysen und eine Vielzahl von Vorschlägen, die erst erprobt werden müssen, erspart.

Beratung und Training gehört in den Bereich Dienstleistungen. Es ist eine Möglichkeit, auf beruflicher Ebene die eigenen Erfahrungen für andere nutzbar zu machen. So bietet Beratung die Möglichkeit, etwa Berufserfahrung weiter zu nutzen, auch wenn der Beruf nicht mehr ausgeübt wird. In allen Bereich, in denen Lebenstraining angeboten wird, steht die Anwendbarkeit und Optimierung von Abläufen im Vordergrund. Es werden kurzfristige Lösungen gemeinsam erarbeitet. Auf diese Weise ist es Aufgabe des Coaches, ganz punktuell auf den Klienten und dessen Fragestellung einzugehen. Diese relativ junge Branche bietet ein interessantes Wachstumspotential.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel