Was verdient eigentlich ein …?

Energieberatung – Brancheninformationen

In Zeiten sich erschöpfender Energieressourcen und steigender Kosten nimmt die Bedeutung dieser Branche immer weiter zu. Die meisten Haushalte können sich heute zugige Fenster oder schlecht isolierte Wände einfach nicht mehr leisten. Auch wird es immer wichtiger, etwa in Industrie und Handwerk Energie sinnvoll und effektiv einzusetzen. Energieberatung hat zum Ziel, vorhandene Ressourcen sinnvoll zu nutzen, Kosten zu dämpfen und alternative Möglichkeiten, wie etwa das Nutzen erneuerbarer Energien, aufzuzeigen.

Viele Handwerksbetriebe aus den Bereichen Heizung und Sanitär oder Elektrik aber auch Dienstleister wie Kaminkehrer bieten Energieberatung an. Für den Kunden hat eine solche Beratung oft zur Folge, dass er bei der Energiekostenabrechnung zum Teil erheblich sparen kann. Auch werden kostengünstige Alternativen, wie etwa andere Heizstoffe vorgestellt und durchgerechnet, ob sich ein Wechsel von Öl auf Gas oder zum Holzpellet-Ofen für den Kunden lohnt. Im Bereich Elektrik sind häufig gestellte Fragen zum Thema Energie, ob eine Solaranlage auf dem Dach tatsächlich Strom und Heizkosten (Warmwasserbereitung) lohnt, oder nicht.

Die Entwicklung immer effektiverer Heizöfen und die immer strenger werdenden Abgasnormen stellen viele Haushalte vor die Frage, ob auf Brennwerttechnik umgestellt werden sollte. Bei diesen Geräten wird die Abgaswärme nach der Verbrennung von Öl oder Gas ebenfalls genutzt, so dass die Abgase relativ kühl aus dem Schornstein kommen. Ein Energieberater kann helfen, eine Kosten-Nutzenrechnung zu erstellen. So fällt es dem Bauherren leichter einen Überblick zu gewinnen, ob sich die Investition lohnt oder ob andere Alternativen sinnvoller wären. Hier bieten viele Kaminkehrerbetriebe entsprechende Beratungen an.

Sparen durch die Energieberatung:

Bei Sanierungen und Renovierungen wird ebenfalls immer häufiger eine Energieberatung in Anspruch genommen. Wenn etwa ein Haus neu verputzt werden soll oder ein neues Dach erhält, kann ein Energieberater vorher eine Aufnahme mit einer Wärmebildkamera machen um zu zeigen, wie viel Wärme entweicht. So kann der Bauherr entscheiden, ob bei den anstehenden Arbeiten auch gleich die Wärmedämmung mit erneuert werden soll. Dies macht die Sanierung zunächst teurer, doch die enorme Ersparnis an Energiekosten holt den Mehraufwand in wenigen Jahren wieder herein.

Es ist anzunehmen, dass in den nächsten Jahren die Energiekosten weiter steigen werden. Sinnvolle Nutzung der verbrauchten Energie sowie die Möglichkeit technischer Alternativen und Dämmungen sind für viele Haushalte ein sehr aktuelles Thema. Um sinnvolle Möglichkeiten des Energiesparens zu finden und einzusetzen, ist der Energieberater der richtige Ansprechpartner.

Im Rahmen von Finanzierungen für Sanierungsmaßnahmen bieten manche Banken oder Finanzdienstleister Energieberatung an. Auch unabhängige Energieberater stehen in wachsender Zahl zur Verfügung. In dieser Branche geht es nicht nur um Kostenersparnis, sondern auch um Umweltschutz. Ein weiteres Argument für diesen Service ist die Tatsache, dass der Staat Sanierungen zur Energieersparnis fördert. Welche Möglichkeiten es hier gibt, kann der Energieberater aufzeigen.

Die Notwendigkeit, Energie zu sparen wird immer größer. Dies in sinnvoller Weise zu tun, ohne dass die eigene Lebensqualität leidet wird angesichts steigender Kosten immer wichtiger.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel