News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Habt Mut zur Lücke: Warum ein Gap-Year sinnvoll ist

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Karriere & Ratgeber
15.04.2016
©GEHALT.de

Für viele Schüler nähert sich in diesen Tagen das große Finale. Die letzten Abiturprüfungen sind geschrieben, die mündliche Abschlussprüfung sitzt noch in den Knochen – dann ist man endlich frei. Oder?

Zwar haben Abiturienten fortan schulfrei, doch das Büffeln und Grübeln geht für viele weiter – was kommt nach der Schule? Studium, Ausbildung oder was ganz anderes? Wer sich noch nicht sicher ist, was nach der Schule kommt, sollte sich überlegen, ein Jahr zu pausieren. Ein Gap Year ist sehr sinnvoll und kann Schulabsolventen bei der Orientierung ihrer Berufswahl helfen. Gehalt.de hat Optionen gesammelt für diejenigen, die nicht direkt ins Studium oder den Lehrberuf einsteigen.

Der Kurzcheck:

Optionen

Zugang

Soft-Skills benötigt (*/**/***)

Fachwissen benötigt (*/**/***)

Informationen

Freiwilliges Jahr (sozial, kulturell, ökologisch)

leicht

***

*

www.pro-fsj.de
www.foej.de
www.fsjkultur.de

Weltwärts – Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst

mittel

***

**

www.weltwaerts.de

Freiwilliger Wehrdienst

mittel

*

*

www.bundeswehrkarriere.de

Freiwilliger Friedensdienst

schwer

**

*

www.eirene.org

Europäischer Freiwilligendienst

schwer

***

*

www.freiwilligenarbeit.de

Au-Pair

leicht

***

***

www.aupair.de

Work & Travel

leicht

**

**

www.travelworks.de

Praktikum

Je nachdem

*

*

www.meinpraktikum.de

Nebenjob

Je nachdem

*

**

in regionalen Jobportalen

Sprachkurs

leicht

*

*

www.ef.de/ils oder an der VHS der jeweiligen Stadt

Freiwilliges Jahr (sozial, kulturell, ökologisch)

Engagement und Berufserfahrung

Wer?

Schulabgänger zwischen 16 und 27 Jahren, die zum ersten Mal in einen Beruf in einem bestimmten Umfeld (sozial, kulturell, ökologisch) hineinschnuppern möchten

Was?

Arbeiten in sozialen Institutionen (Bildungseinrichtungen, Caritas/Diakonien, Kinder- und Jugendeinrichtungen),
in kulturellen Einrichtungen (Theater, Museen, Filmproduktionen)
oder in ökologischen Betrieben (Naturschutzzentren, Landschaftsverbänden, Forstämter)

Warum?

erster Einblick in das Berufsleben, eigene Fähigkeiten herausfinden, Kontakte knüpfen, soziale Kompetenzen fördern

Wie?

Über Organisationen oder privat, auch im Ausland möglich

Sonstiges

Es gibt eine geringe Aufwandsentschädigung oder Kost und Logis (150 - 372 €).

Weitere Informationen

www.pro-fsj.de
www.foej.de
www.fsjkultur.de

Weltwärts: der entwicklungspolitische Freiwilligendienst

Interkultureller Austausch und partnerschaftliche Entwicklungszusammenarbeit

Wer?

Abiturienten oder Schulabgänger der Mittelschule mit ersten Berufserfahrungen (Praktikum) zwischen 18 und 28 Jahren, die Interesse an anderen Kulturen und Engagement mitbringen

Was?

In einem fremden Land für unterschiedliche entwicklungspolitische Projekte arbeiten (beispielsweise in einer Werkstatt, Kindergarten, Stadtteilzentrum, Schule, Umweltschutzorganisation)

Warum?

Interkultureller Austausch, gegenseitiges Kennenlernen, soziale Kompetenzen fördern, Beitrag in einem Entwicklungsprojekt leisten, Sprachkenntnisse vertiefen

Wie?

Über die Organisation „Weltwärts“

Sonstiges

Teilnehmer sind über die Organisation versichert, allerdings werden innerhalb des Dienstes keine Beiträge in die Arbeitslosen- und Rentenversicherung eingezahlt

Weitere Informationen

www.weltwaerts.de

Freiwilliger Wehrdienst

Gefechtsdienst und Soldatenpflichten

Wer?

Für alle Schulabgänger (Frauen und Männer) ab 17 Jahren, die eine Körpergröße von 155cm aufweisen und für maximal 23 Monate lang bei der Bundeswehr hineinschnuppern wollen.

Was?

Aufgaben und Pflichten des Soldaten, Grundlagen und Bedeutung des Berufs „Soldat“, Gefechtsdienst, Waffen- und Schießausbildung, Sport-, Wach- und Sanitärausbildung

Warum?

Hineinschnuppern in das Arbeiten bei der Bundeswehr, um im Anschluss die Karriereförderung der Bundeswehr in Anspruch zu nehmen (beispielsweise als Offizier)

Wie?

Über eine Bewerbung direkt bei der Bundeswehr

Sonstiges

Der Wehrdienst wird mit einem Wehrsold vergütet

Weitere Informationen

www.bundeswehrkarriere.de

Freiwilliger Friedensdienst

Interkultureller Austausch und Engagement ab 30 Jahren

Wer?

Wer sich im Ausland engagieren will, aber mit über 30 Jahren an der Altersbeschränkung der meisten anderen Programme scheitert. Beispielsweise Rentner, Nicht-Berufstätige oder als Berufstätiger im Rahmen eines Sabbaticals

Was?

Betreuung von Obdachlosen, Arbeit mit Behinderten, Arbeit mit Jugendlichen und in Kinderheimen, Arbeiten für Umweltgruppen

Warum?

Soziales Engagement zeigen, seinen bisherigen Horizont erweitern, Fremdsprachen lernen, seinen Alltag durchbrechen, Neuorientierung

Wie?

Bewerbung direkt an die Organisation/Anbieter

Sonstiges

Kosten, Fristen und weitere Modalitäten variieren je nach Anbieter

Weitere Informationen

www.eirene.org

Europäischer Freiwilligendienst

Freiwilligendienst ohne Altersbeschränkung

Wer?

Alle Schulabgänger zwischen 17 und 30 Jahren, die mithilfe einer Entsendeorganisation 2-12 Monate im europäischen Ausland in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen mitwirken wollen

Was?

Breite Tätigkeitsbereiche: Bildung, Betreuung von Jung und Alt, Tierschutz, Umweltschutz, Tourismusentwicklung (je nach Entsendeorganisation)

Warum?

Interkultureller Austausch, Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstständigkeit, Lernen von Fremdsprachen

Wie?

Bewerbung bei einer Entsendeorganisation, die man hier finden kann

Sonstiges

Versicherungen, Unterkunft und Verpflegung, Visakosten werden übernommen, die Reisekosten werden je nach Entfernung bezuschusst. Der Freiwilligendienst kann als Wartesemester angerechnet werden, allerdings nicht als Praktikum.

Weitere Informationen

www.freiwilligenarbeit.de

Au-Pair

Familienmenschen oder solche, die es mal werden möchten

Wer?

junge Menschen, die Spaß und idealerweise Erfahrung mit dem Sitten von Babys/Kindern haben

Was?

Kinder bespaßen, zur Schule/Sport bringen, bei den Hausaufgaben unterstützen, einkaufen, Essen zubereiten, leichte Hausarbeiten –Freizeit ausnutzen

Warum?

Kontakte knüpfen, Freundschaften aufbauen, Erziehung üben, Kulturen kennenlernen, Sprachkenntnisse vertiefen

Wie?

Organisation und mit Ansprechpartner vor Ort, in vielen verschiedenen Länder möglich

Sonstiges

Visum, Reiseversicherung, Krankenversicherung Ausland

Weitere Informationen

www.aupair.de

Work &Travel

reisen und dabei Geld verdienen

Wer?

Abenteuerlustige und reisefreudige Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die sich nicht scheuen, mitanzupacken, um ein bisschen Taschengeld dazuzuverdienen

Was?

unabhängig in einem Land herumreisen, in verschiedenen Einrichtungen arbeiten (Hotel, Gastronomie, Farm)

Warum?

Sprachkenntnisse vertiefen, Kontakte knüpfen, Kulturen kennenlernen, Arbeitsleben im Ausland erleben

Wie?

Über Organisationen oder privat, in vielen verschiedenen Länder möglich

Sonstiges

Working Holiday Visum, Reiseversicherung

Weitere Informationen

www.travelworks.de

Praktikum

Erstes Hineinschnuppern in Berufsfelder

Wer?

Alle, egal ob mit oder ohne Schulabschluss, die für einige Zeit (in der Regel 3 – 6 Monate) in ein bestimmtes Unternehmen beziehungsweise einen speziellen Beruf hineinschnuppern wollen.

Warum?

Erste Erfahrungen in einem Tätigkeitsfeld sammeln, eigene Fähigkeiten kennenlernen, Kontakte knüpfen, den Berufseinstieg finden

Wie?

Direkte Bewerbung an die Unternehmen. Wer ein Praktikum im Ausland absolvieren möchte, sollte sich an internationalen Standorten deutscher Unternehmen orientieren. Dies ist meist erfolgreicher als eine Bewerbung an ein ausschließlich im Ausland sitzendes Unternehmen.

Sonstiges

Individuelle Versicherungsmodalitäten abklären (Minijobber, Familienversicherung)

Weitere Informationen

www.meinpraktikum.de

Nebenjob

Geld verdienen, Berufserfahrung sammeln

Wer?

Schüler und Schulabgänger, die sich zusätzlich ein bisschen Geld verdienen wollen

Was?

Von Zeitungen austragen über Regale auffüllen bis hin zum Verkauf an der Kinokasse. Es gibt in beinahe jeder Branche die Möglichkeit, einen guten Nebenjob mit unterschiedlichen Stunden pro Woche zu finden.

Warum?

erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln, eigene Fähig- und Fertigkeiten erkennen, Kontakte knüpfen

Wie?

individuelle Bewerbungen auf ausgeschriebene Stellen oder direkt im Betrieb anfragen

Sonstiges

Die maximale Arbeitszeit Stunden/Woche sollten abgesprochen und mit Versicherungen abgesprochen werden. Kürzungen von Förderungen oder der Wegfall der Familien-Krankenversicherung können die Konsequenz von einem zu hohen Stundensatz sein.

Weitere Informationen

regionale Jobportale scannen, Aushänge beachten oder Freunde und Bekannte fragen

Sprachkurs

Aufbesserung und Professionalisierung einer Fremdsprache

Wer?

Menschen, die ein Sprachedefizit ausbessern möchten

Was?

Sprachschule mit vorgegebenem Lehrstoff und Lerneinheiten, in der freien Zeit mit anderen Teilnehmern Zeit verbringen

Warum?

Sprachkenntnisse vertiefen, Freundschaften aufbauen, Kulturen kennenlernen

Wie?

Organisation und mit Ansprechpartner vor Ort, in vielen verschiedenen Länder möglich

Sonstiges

Visum, Reiseversicherung

Weitere Informationen

www.ef.de/ils oder an der VHS der jeweiligen Stadt

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen