Karriere - Ratgeber und Lexikon

Besoldungsgruppen

Was genau sind Besoldungsgruppen? Manchmal tauchen im Leben einfach Begriffe auf, die man sich nicht so einfach erklären kann. Wiederum finden sich Begriffe, die sich schnell erklären lassen, die aber nicht jedem ein Begriff sind. Darunter zählt sicherlich auch der Begriff der Besoldungsgruppen. Unter den Besoldungsgruppen verstehen wir, kurz gesprochen, die Gehaltsgruppen der Beamten und Richter. Auch Beamte und Richter bekommen ein Gehalt. Und genau dieses wird in anhand der Besoldungsgruppen eingestuft.

Die Besoldungsgruppen richten sich nach der Dienstzeit, dem Alter und der Rangordnung. Geregelt wird dieser ganze Ablauf durch Bundesbesoldungsgesetz, kurz BBesG. Nur Besoldungen, die auch in diesem Gesetz verankert sind, dürfen verwendet werden. Die Besoldung dient vor allem dazu, dass der Beamte angemessen für seine Arbeit entlohnt wird. Zudem soll er auch auf diese Weise vor negativen Einflüssen, wie etwa der Bestechung geschützt werden.

Wie erfolgt eine Besoldung?

Für die Besoldung der einzelnen Berufsgruppen wird das sogenannte Alimentationsprinzip angewendet. Dieses Prinzip gehört zu den Grundrechten des Beamtentums und ist geregelt in Art. 33 Absatz 5 des Grundgesetzes. Alle Beamten werden in verschiedene Laufbahngruppen eingeordnet. Diese ordnen sich fortlaufend nach oben. Zudem richten sich diese nach Qualifikationen und auch dem Dienstalter der Beamten.

Die verschiedenen Besoldungsgruppen

Begonnen wird mit dem einfachen Dienst. Zu diesem gehören die Gruppen A2 bis A6. Dem folgt der mittlere Dienst mit den Besoldungsgruppen A6 bis A9. Für diesen Dienst ist eine abgeschlossene Berufsausbildung notwendig. Im Anschluss daran folgt die Besoldungsgruppe des gehobenen Dienstes mit A9 bis A13. In diesem müssen mehr Aufgaben übernommen werden und eine Beförderung erfolgen. Auch ein Fachhochschulabschluss kann unter Umständen verlangt werden. Der höhere Dienst wird mit A13 bis A16 bezeichnet. Für diesen Dienst wird ein Universitätsabschluss benötigt.

Wer also in den öffentlichen Dienst eintritt, wird automatisch in die entsprechende Besoldungsgruppe eingestuft. Je nach beruflicher Laufbahn wird dann eine Höherstufung erfolgen.

Hier finden Sie weitere Infos zu TVöD Rechner

Weiterführende Infos zum Thema:

Wie viel Weihnachtsgeld erhalten Beamte?

Vorteile Beamte – welche finanziellen Vergünstigungen gibt es?

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen