Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
2.864 €
4.645 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 23.223 Datensätze

 

Jobangebote für EDV-Koordinator/-in, IT-Beauftragte/-r (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu EDV-Koordinator/-in, IT-Beauftragte/-r per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig Jobangebote sowie Informationen zum Thema Gehalt und Karriere per E-Mail. Diese können jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

EDV-Koordinator/-in, IT-Beauftragte/-r – Berufsbild

EDV-Koordinatoren und EDV-Koordinatorinnen (auch IT-Koordinatoren oder EDV- bzw. IT-Beauftragte) nutzen ihr Expertenwissen, um vor allem innerhalb von Verwaltungen und Organisationen bei der Entwicklung von Softwarelösungen mitzuwirken. Hierfür übernehmen sie in erster Linie administrative Aufgaben.

Was macht ein IT-Koordinator?

Ein IT-Koordinator fungiert als Schnittstelle zwischen verschiedenen Fachabteilungen eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Behörde. So kann eine einwandfreie Kommunikation von Problemen sowie deren Lösungen und Umsetzung sichergestellt werden. Hierfür dokumentiert er die intern relevanten Informationen zu den erstellten Systemen. Diese Dokumentation pflegt und erweitert er kontinuierlich, sodass sie immer auf dem aktuellsten Stand für alle Mitarbeiterinnen zur Verfügung steht. Er wirkt unterstützend beim Entwicklungsprozess von Softwarelösungen mit. Ein besonderes Augenmerk legt er auf die Nutzerfreundlichkeit, wenn er die Systeme testet und wartet, sowie deren Fehlerquellen und das damit zusammenhängende Risiko analysiert, bevor sie für die öffentliche Nutzung bereitgestellt werden.

Darüber hinaus übernehmen IT-Koordinatoren vor allem administrative Aufgaben. Sie überwachen die gesamte IT-Infrastruktur des Unternehmens, in dem sie tätig sind. Auch die Organisation und Überwachung von Wartungs- und Reparaturmaßnahmen ist ein wichtiger Aufgabenbestandteil. Sie unterstützen die Support-Abteilungen und helfen eingehende Kundenanfragen zu bearbeiten. Außerdem schulen sie andere Mitarbeiter.

Hauptsache IT: Ausbildung und Qualifikation einer EDV-Koordinatorin

Die Ausbildung einer EDV-Koordinatorin ist nicht einheitlich geregelt. Viele Arbeitgeber fordern ein abgeschlossenes Studium oder eine Berufsausbildung im IT-Bereich. Doch auch für Quereinsteigerinnen stehen die Chancen gut, wenn sie beispielsweise eine kaufmännische Ausbildung in Verbindung mit fundiertem IT-Wissen vorweisen können. Idealerweise verfügt die EDV-Koordinatorin außerdem über spezifisches Wissen über die Branche, in der das jeweilige Unternehmen angesiedelt ist, um eine optimale Kommunikation zwischen den Abteilungen sicherzustellen. Aus diesem Grund sollte sie außerdem selbst kommunikationsstark sein und als Schnittstelle verschiedener Abteilungen ein wahrer Teamplayer sein.

Darüber hinaus muss sie sicher mit Datenbanksystemen umgehen können. Das gleiche gilt für Programm- und Prozessabläufe sowie für Systemarchitekturen. Eine IT-Koordinatorin arbeitet verantwortungsbewusst und ergreift Eigeninitiative.

IT-Koordinatorinnen finden grundsätzlich in Unternehmen fast aller Branchen, die eine IT-Abteilung haben, Anstellung. Unter dieser Bezeichnung sind sie auch im öffentlichen Dienst zu finden. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, als freiberufliche IT-Koordinatorin tätig zu werden.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt EDV-Koordinator/-in, IT-Beauftragte/-r
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen