Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Glasermeister/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Glasermeister/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Glasermeister/-in – Berufsbild

Wer als Glasermeister beziehungsweise Glasermeisterin tätig sein möchte, muss sich zunächst durch eine Ausbildung qualifizieren. Diese wird bundesweit geregelt und dauert drei Jahre. Es handelt sich um eine duale Ausbildung, die zum einen in der Berufsschule und zum anderen in einem Ausbildungsbetrieb stattfindet. Es gibt dabei zwei Fachrichtungen, von der man eine auswählen muss. Einmal den Fenster- und Glasfassadenbau und die Verglasung und den Glasbau.


Hat man diese Ausbildung erfolgreich absolviert, muss man eine Meisterprüfung ablegen und eine Weiterbildung nach der Handwerksordnung machen. Dabei ist die Meisterprüfung bundesweit einheitlich geregelt. Auch wenn die Teilnahme eines vorbereitenden Kurses nicht nötig ist, so bieten verschiedene Bildungseinrichtungen und die Handwerksorganisation Kurse an, die auf die Meisterprüfung vorbereiten. Solche Kurse dauern in der Regel neun Monate in der Vollzeit und eineinhalb Jahre in der Teilzeit.

Hat man eine solche Aus- mit der entsprechenden Weiterbildung gemacht und die Prüfung zum Meister bestanden, kann man vor allem in Betrieben des Fassadenbaus und des Ausbaugewerbes tätig sein. Auch Fahrzeugglasereien sowie Unternehmen, in denen Glas industriell verarbeitet wird, können Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Darunter fallen zum Beispiel Spiegelfabriken. Auch Unternehmen der Herstellung von Türen und Fenstern können potenzielle Arbeitgeber darstellen.

Als Glasermeister übernimmt man Führungs- und Facharbeiten, die sowohl in dem kaufmännischen als auch technischen Bereich liegen. Das bedeutet konkret, dass man für die Organisation des Betriebs zuständig ist und die Mitarbeiter entsprechend einteilt. Weiter ist man für die Betreuung und Beratung der Kunden zuständig. Das heißt, dass man die Kunden über Möglichkeiten des Baus von Vordächern aus Glas oder anderen Bauten berät, Ausschreibungsunterlagen ausarbeitet und die jeweiligen Angebote kalkuliert. Hat sich ein Kunde für ein Angebot entschieden, ist der Glasermeister für die reibungslose Erfüllung der Vertragspflichten verantwortlich. Das heißt, dass der Glasermeister für eine zeitnahe und qualitativ hochwertige Ausführung der Arbeiten sorgen und danach die Abrechnung machen muss.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Glasermeister/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen