Gehaltsspanne: Kfz-Helfer/-in in Deutschland

 
2.401 €
2.654 €
2.934 €
25%
50%
25%
  • 2.654 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.401 € (Unteres Quartil) und 2.934 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Kfz-Helfer-/in

 

Fast alle Fahrzeughalterinnen und Fahrzeughalter haben schonmal Erfahrungen mit einer Kfz-Werkstatt gemacht und hat eine ungefähre Ahnung, welchen Berufen die dort Beschäftigten nachgehen. Eine Berufsgruppe besteht aus den Kfz-Helfern und Kfz-Helferinnen, die oft unter dem Begriff der Kfz-Mechatronik zusammengefasst werden. Sie dienen in allen Fällen als Unterstützung der Fachkräfte in den Werkstätten.

Kfz-Helfer und Kfz-Helferinnen können auch Helfer für Fahrzeugbau und Fahrzeuginstandhaltung genannt werden. Ein ähnlicher Beruf ist Kfz-Mechatroniker und Kfz-Mechatronikerin.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Kfz-Helfer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was machen Kfz-Helferinnen?

Die Aufgaben von Kfz-Helferinnen umfassen im Großen und Ganzen die gleichen Pflichten, die auch von den Fachkräften in der Werkstatt übernommen werden. Die Hauptbeschäftigung liegt in der Reparatur von Fahrzeugen und der Beseitigung von Mängeln. Ebenfalls ist es ihre Aufgabe, Wartungsarbeiten und Inspektionen der Fahrzeuge durchzuführen. In diesem Bereich besteht die Arbeit von Kfz-Helferinnen aus eher einfachen Aufgaben wie der Prüfung und dem Wechsel von Verschleißteilen oder der Kontrolle von elektrischen Baugruppen, Anlagen und Systemen. Weitere Aufgaben sind die Fehlersuche und die Feststellung von Mängeln sowie die Suche nach den Ursachen der Fehler. Dazu untersuchen sie unter anderem die Fehlermeldungen im Fahrzeug. Außerdem sind Kfz-Helferinnen auch für die Qualitätssicherung verantwortlich. Nach den Reparaturen und nachdem die Arbeit am Fahrzeug abgeschlossen ist, ist es ihre Aufgabe, das Fahrzeug zu überprüfen, und sicherzustellen, dass es wieder fahrtüchtig ist. Eine weitere Aufgabe von Kfz-Helferinnen ist der Transport der zu bearbeitenden Fahrzeuge vom Parkplatz des Betriebs in die Arbeitshalle der Werkstatt.

Bei all ihren Pflichten und Aufgaben arbeiten Kfz-Helferinnen immer kundenorientiert und versuchen den Wünschen des Kunden zu entsprechen.

Wo arbeiten Kfz-Helfer?

Der offensichtliche und normalerweise auch einzige Arbeitsort von Kfz-Helfern ist in einer Kfz-Werkstatt, wo sie den Kfz-Mechatronikern mit der Erledigung ihrer Aufgaben unterstützend zur Seite stehen.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Kfz-Helfer/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.779 €
Bayern: 2.712 €
Berlin: 2.559 €
Brandenburg: 2.334 €
Bremen: 2.596 €
Hamburg: 2.735 €
Hessen: 2.760 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.282 €
Niedersachsen: 2.535 €
Nordrhein-Westfalen: 2.664 €
Rheinland-Pfalz: 2.628 €
Saarland: 2.577 €
Sachsen: 2.341 €
Sachsen-Anhalt: 2.315 €
Schleswig-Holstein: 2.507 €
Thüringen: 2.339 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Kfz-Helferin?

Der Weg zu einer Anstellung als Kfz-Helferin ist vergleichsweise einfach. Für diese Tätigkeit werden weder ein Studium noch eine Ausbildung vorausgesetzt. Stattdessen können auch Ungelernte einen solchen Beruf ausüben, die Einweisung in die Tätigkeit erfolgt am Arbeitsplatz. Eine wichtige Voraussetzung ist allerdings ein Führerschein der Klasse B, der zwingend notwendig ist. Weitere Anforderungen sind Teamfähigkeit, Sorgfalt und Zuverlässigkeit. Außerdem ist es hilfreich, schon Vorerfahrungen in diesem Beruf gesammelt zu haben oder anderweitige handwerkliche Kenntnisse vorweisen zu können.

Was ist sonst noch wichtig für Kfz-Helfer?

Als Kfz-Helfer ist handwerkliches Geschick am wichtigsten. Weiter müssen Kfz-Helfer ihre Aufgaben auf jeden Fall präzise und sorgfältig bearbeiten, um während des Reparaturvorgangs keine anderen Teile des Fahrzeugs zu beschädigen. Außerdem brauchen Kfz-Helfer auch ein Auge fürs Detail, um bei der Fehlersuche erkennen zu können, was bearbeitet werden muss und wo der Ursprung des Problems liegt. Zudem sind auch weitere Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und eine verantwortungsvolle Arbeitsweise wichtig. Ebenfalls sollten Kfz-Helfer selbstständig arbeiten können.

Schließlich ist der Führerschein nötig, da tagein tagaus mit Fahrzeugen gearbeitet wird, der Großteil davon Autos. Kfz-Helfer müssen verstehen, wie die Fahrzeuge funktionieren, um zu wissen, wo sie nach Fehlern suchen. Außerdem brauchen sie den Führerschein, um die Fahrzeuge überhaupt vom Parkplatz in die Arbeitshalle bewegen zu dürfen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.736 €
 
7–9 Jahre
2.447 €
 
3–6 Jahre
2.351 €
 
< 3 Jahre
2.278 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
3.834 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.100 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.888 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.597 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Kfz-Helfer/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden