Gehaltsspanne: Mechatroniker/-in für Kältetechnik in Deutschland

 
3.045 €
3.380 €
3.752 €
25%
50%
25%
  • 3.380 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.045 € (Unteres Quartil) und 3.752 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Mechatroniker/-in für Kältetechnik

 

Mechatroniker bzw. Mechatronikerinnen für Kältetechnik sind für die Planung, Montage und Wartung von Kälte- und Klimaanlagen wie Kühlschränke, Klimaanlagen, Gefriertruhen und Tiefkühltheken zuständig. Darüber hinaus bauen sie elektrotechnische und elektronische Bauteile in die Anlagen ein.

Übrigens: Bis zum Jahr 2007 wurden Mechatroniker für Kältetechnik noch als Kälteanlagenbauer bzw. Kälteanlagenbauerinnen bezeichnet.

 

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Mechatroniker/-in für Kältetechnik

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben und Tätigkeiten zwischen Handwerk und Technik

Mechatroniker für Kältetechnik bauen sowohl für Privathaushalte als auch für Restaurants, Hotels, Labore oder Industrieanlagen kälte- und klimatechnische Einrichtungen. Im Auftrag eines Kunden plant ein Mechatroniker für Kältetechnik die gewünschte Kälte- oder Klimaanlage. Dazu fertigt er zunächst Skizzen und Montagepläne an, um sich später an ihnen zu orientieren. Zusätzlich führt er Berechnungen durch und ermittelt den Materialbedarf.

Als nächsten Schritt baut der Mechatroniker die Einzelteile zusammen und installiert die vorgesehenen elektronischen Bauteile. Dazu muss er beispielsweise Lüftungskanäle montieren, Rohrleitungen verschweißen und elektrische Überwachungseinrichtungen einbauen. Sind alle Bauteile montiert, prüft er die Anlage auf Qualität und Funktionsfähigkeit.

Nachdem alle Bauteile zusammengebaut und geprüft wurden, informiert der Mechatroniker für Kältetechnik seine Kunden über die optimale Betriebsweise der Anlage. Zudem führt er regelmäßig Wartungen und Funktionsüberprüfungen durch. Gegebenenfalls werden Verschleißteile ausgetauscht, repariert oder gereinigt.

Arbeitsbereiche und Branchen

Mechatroniker für Kältetechnik sind unter anderem in Betrieben der Planung, Herstellung und Wartung von Kälte-, Klima und Wärmepumpenanlagen beschäftigt. Darüber hinaus arbeiten sie zum Beispiel in Unternehmen der Gebäudetechnik.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Mechatroniker/-in für Kältetechnik
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.539 €
Bayern: 3.454 €
Berlin: 3.259 €
Brandenburg: 2.972 €
Bremen: 3.306 €
Hamburg: 3.483 €
Hessen: 3.515 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.906 €
Niedersachsen: 3.228 €
Nordrhein-Westfalen: 3.392 €
Rheinland-Pfalz: 3.346 €
Saarland: 3.282 €
Sachsen: 2.982 €
Sachsen-Anhalt: 2.948 €
Schleswig-Holstein: 3.193 €
Thüringen: 2.978 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Mechatronikerin für Kältetechnik?

Um als Mechatronikerin für Kältetechnik tätig sein zu können, ist eine 3,5-jährige duale Berufsausbildung zu absolvieren. Um Kälte- und Klimaanlagen, die ozonschichtschädigende Stoffe enthalten, reparieren und warten  zu dürfen, wird zudem ein Sachkundenachweis benötigt.

Nach einem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bietet sich unter anderem eine Meisterweiterbildung zur Kälteanlagenbauermeisterin an. Alternativ können Mechatronikerinnen für Kältetechnik eine Technikerweiterbildung zur Technikerin der Fachrichtung Kältetechnik absolvieren. Mechatronikerinnen mit Hochschulzugangsberechtigung können zudem ein Studium der Fachrichtungen Mechatronik oder Versorgungstechnik aufnehmen.

Mechatronikerinnen für Kältetechnik, die ihre erworbenen Kenntnisse in bestimmten Bereichen vertiefen möchten, können dies mithilfe der folgenden Anpassungsweiterbildungen tun:

  • Lüftungstechnik, Klimatechnik und Kältetechnik
  • Gebäudesystemtechnik
  • Rohrschlosserei
  • Elektrische Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Wartung und Instandhaltung

Welche Voraussetzungen sollte eine Mechatronikerin für Kältetechnik mitbringen?

Um als Mechatronikerin für Kältetechnik zu arbeiten, sind handwerkliches Geschick, technisches Verständnis sowie eine sorgfältige und präzise Arbeitsweise wichtig. Gerade bei der Montage von kleinen Bauteilen müssen sie Fingerspitzengefühl beweisen. Ebenso sind räumliches Vorstellungsvermögen sowie Einsatzbereitschaft wichtige Eigenschaften einer erfolgreichen Mechatronikerin für Kältetechnik.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.526 €
 
7–9 Jahre
3.257 €
 
3–6 Jahre
3.171 €
 
< 3 Jahre
3.106 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.296 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.803 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.492 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.071 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Mechatroniker/-in für Kältetechnik

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden