Gehaltsspanne: Partner-Manager/-in in Deutschland

 
4.921 €
5.664 €
6.518 €
25%
50%
25%
  • 5.664 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 4.921 € (Unteres Quartil) und 6.518 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Partner-Manager/-in

 

Viele Hersteller liefern ihre Waren nicht direkt an die Kundschaft und die Verbraucher, sondern nutzen zwischengeschaltete Unternehmen im Groß- und Einzelhandel. Um diese Geschäftsbeziehungen zu pflegen und auszubauen, gibt es das sogenannte Partner-Management. Partner-Manager und Partner-Managerinnen stehen in Kontakt mit Geschäftspartnern und verhandeln Vertriebsverträge. Partner-Manager und Partner-Managerinnen sind auch in vielen anderen Branchen beschäftigt, um Geschäftsbeziehungen zu pflegen. Sie können auch Partnership-Manager bzw. -Managerin genannt werden.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Partner-Manager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Gute Geschäftsbeziehungen sind das A und O – Das machen Partner-Managerinnen

Die wichtigste Aufgabe von Partner-Managerinnen ist es Verhandlungen zu führen. Sie besprechen Einzelheiten von Lieferverträgen und Vertriebsvereinbarungen mit aktuellen Geschäftspartnern und bewerten die Vertragsbedingungen. Zudem nehmen sie ständig an Meetings und Events teil, wo sie mit Partner-Managerinnen anderer Unternehmen zusammenkommen und sich austauschen. So bleiben sie immer auf dem neuesten Stand und erhalten Neuigkeiten und Informationen zu ihren Geschäftspartnern oder neuen Geschäftsmöglichkeiten. Diese Informationen nutzen sie, um neue Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen zu schließen. Sie kontaktieren potenzielle neue Logistik- und Vertriebsunternehmen und verhandeln mit ihnen Vertragsbedingungen aus. Nach den Gesprächen vergleichen sie die verschiedenen Angebote und setzen Verträge auf, um die Zusammenarbeite zu beginnen. Durch die Akquise von Geschäftspartnern tragen die Partner-Managerinnen dazu bei, die Umsätze ihrer Unternehmen zu erhöhen. Sie achtet bei der Auswahl der Geschäftsbeziehungen schließlich immer darauf, welche Kosten entstehen und welche Vorteile Partnerschaften mit sich bringen. So beurteilt sie den Wert von neuen Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen. Dieses Wissen nutzt sie außerdem in Verhandlungen, um andere Unternehmen von einer Partnerschaft zu überzeugen.

Wo arbeitet ein Partner-Manager?

Grundsätzlich ist in vielen Unternehmen in so gut wie jeder Branche Platz für einen Partner-Manager. Dabei ist aber zu beachten, dass oft nur größere Unternehmen auch die Kapazitäten und Notwendigkeit haben, Partner-Manager einzustellen. Bei kleineren Unternehmen übernimmt diese Rolle oft der Geschäftsführer oder jemand mit vergleichbaren Befugnissen. Der konkrete Areitsplatz eines Partner-Managers ist dabei ein Büro, aber er ist auch regelmäßig auswärts unterwegs, beispielsweise auf Meetings und Events oder in Konferenzräumen. Da ein Partner-Manager oft sehr verantwortungsvolle Aufgaben übernimmt, arbeitet er normalerweise in höheren hierarchischen Positionen.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Partner-Manager/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 5.930 €
Bayern: 5.787 €
Berlin: 5.461 €
Brandenburg: 4.980 €
Bremen: 5.540 €
Hamburg: 5.836 €
Hessen: 5.890 €
Mecklenburg-Vorpommern: 4.869 €
Niedersachsen: 5.409 €
Nordrhein-Westfalen: 5.684 €
Rheinland-Pfalz: 5.608 €
Saarland: 5.499 €
Sachsen: 4.996 €
Sachsen-Anhalt: 4.940 €
Schleswig-Holstein: 5.350 €
Thüringen: 4.991 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Viele Wege, um Partnership-Managerin zu werden

Es gibt keinen geregelten Bildungsweg für Partnership-Managerinnen, stattdessen benötigen sie vor allem Kenntnisse und Berufserfahrungen aus anderen Unternehmensbereichen. Eine übliche Voraussetzung ist aber Erfahrung in einer Führungsposition. Oft sind Partnership-Managerinnen Gründerinnen oder Co-Gründerinnen von Unternehmen oder sind sehr früh in Unternehmen eingestiegen und konnten sich so das Vertrauen der Geschäftsführung erarbeiten.

Es kommt ebenfalls oft vor, dass eine Partnership-Managerin zuvor im Bereich Sales oder im Business Management gearbeitet hat. Wichtig ist hierbei, dass sie neben langjähriger Berufserfahrung auch Stärken in der strategischen Planung zeigt und gute Führungsqualitäten mitbringt. Außerdem sollte sie sich gut mit der Branche des Unternehmens auskennen. Grundvoraussetzung für diesen Karrierepfad ist immer ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium, zum Beispiel bietet sich ein Abschluss in Business Management, oder in Business Administration an.

Eine andere Möglichkeit, Partnership-Managerin zu werden liegt in den Produkten von Unternehmen. So können sie vorher beispielsweise als Product-Managerin gearbeitet haben und bereits Kontakte und Geschäftsbeziehungen in ihrer Branche haben.

Welche Soft Skills braucht ein Partner-Manager?

Ein Partner-Manager sollte immer analytische Fähigkeiten mitbringen, die ihm dabei helfen, potenzielle Geschäftspartner zu beurteilen. Gute Mathekenntnisse sind hierfür ebenfalls hilfreich. Weiter ist es absolut notwendig, dass ein Partner-Manager immer gut organisiert ist und ein gutes Zeitmanagement hat, um alle Termine und Meetings in seinem Kalender unterzubringen. Ein essentieller Teil seiner Arbeit ist es, Gespräche und Verhandlungen zu führen, also sollte ein Partner-Manager unbedingt gute kommunikative und rhetorische Fähigkeiten mitbringen. Außerdem muss er in Verhandlungen überzeugend sein.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
6.202 €
 
7–9 Jahre
4.861 €
 
3–6 Jahre
4.463 €
 
< 3 Jahre
4.172 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
6.866 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
6.350 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
5.714 €
 
< 100 Mitarbeiter
4.879 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Partner-Manager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden