Was verdient eigentlich ein …?

Jobangebote für Verkehrswirtschaftsingenieur/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Verkehrswirtschaftsingenieur/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Verkehrswirtschaftsingenieur/-in – Berufsbild

Der Verkehrswirtschaftsingenieur bzw. die Verkehrswirtschaftsingenieurin befasst sich mit dem technischen, organisatorischen und technologischen Management von Verkehrssystemen sowie deren Betriebsführung, in erster Linie im öffentlichen Verkehr. Sicherheit steht hier an erster Stelle, damit ein unfall- und gefährdungsfreier Verkehrsablauf gewährleistet werden kann.

Infrastruktur, Fahrzeuge, Wegesicherung – die Aufgaben eines Verkehrswirtschaftsingenieurs

Die optimale Gestaltung des Zusammenwirkens der Teilsysteme Infrastruktur, Fahrzeuge und Wegesicherung eines Verkehrszweigs ist die Aufgabe eines Verkehrswirtschaftsingenieurs. Eine bestimmte Transportaufgabe soll mit einem bestimmten Verkehrsmittel, mit minimaler Umweltbeeinflussung, optimaler Wirtschaftlichkeit und maximaler Verkehrssicherheit während der gesamten Nutzungsdauer erledigt werden. Anders formuliert, die Planung und Durchführung des Betriebs von Verkehrsmitteln sowie die Ermöglichung optimaler Verkehrsabläufe (wirtschaftlich und ökologisch) bestimmen die Tätigkeit des Verkehrswirtschaftsingenieurs. Die Aufgabenbereiche von Verkehrswirtschaftsingenieuren sind:

  • Verkehrsbetriebstechnologie
  • Verkehrsmanagement
  • Verkehrs- und Transportlogistik
  • Verkehrsplanung
  • Verkehrssicherungswesen
  • Verkehrstelematik (Informations- und Kommunikationssysteme zur Verkehrserfassung)

Während Ingenieure in einigen anderen Spezialisierungsbereichen den Fokus auf Teilsysteme und Teilprozesse legen, liegt er beim Verkehrswirtschaftsingenieur auf dem Ergebnis des Gesamtsystems und des Gesamtprozesses. Verkehr und Mobilität werden als Bestandteile des öffentlichen Lebens stark von politischen Prozessen beeinflusst. Verkehrsingenieure müssen daher davon ausgehen, auf einer politischen Ebene agieren und hier eine verständliche Darstellung der fachlichen Zusammenhänge bieten zu können, sodass in Hinblick auf eine nachhaltige Verkehrspolitik die Verkehrsträger mit dem Fokus auf soziale, ökonomische und ökologische Aspekte effizient eingesetzt werden können.

Wie wird man Verkehrswirtschaftsingenieurin?

Der Weg zur Verkehrswirtschaftsingenieurin führt über ein ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium mit einem entsprechenden Schwerpunkt wie beispielsweise Verkehrstechnik oder -planung. Dabei kann es sich um Maschinenwesen (besonders relevant Maschinenbau und Fahrzeugtechnik), Bauingenieurwesen oder Stadt- bzw. Raumplanung handeln. Inzwischen bieten einige Universitäten schon im Bachelor spezifische Ausrichtungen mit Titeln wie Bachelor im Verkehrswesen (B.Sc.), Verkehrsingenieurwesen oder Verkehrswirtschaftsingenieurwesen an.

Eine angehende Verkehrswirtschaftsingenieurin kann ihr grundständiges Studium, den Bachelor of Science, mit einem Master of Science vertiefen und sich damit weiter spezialisieren. Diverse Universitäten in Deutschland bieten Masterstudiengänge zur Vertiefung der Materie bspw. unter den Namen Planung und Betrieb im Verkehrswesen, Studium der Logistik, Infrastruktur und Mobilität oder Bahnsystemingenieurwesen an.

Neben Inhalten des Verkehrswirtschaftsingenieurwesens werden auch Kenntnisse aus Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften im Studium vermittelt. Das Ziel ist eine Ausbildung von Ingenieuren mit einem betriebswirtschaftlichen Hintergrund und Management Kenntnissen.

Schienen, Straßen, Wasserwege – vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten für Verkehrswirtschaftsingenieure

Verkehrswirtschaftsingenieure finden häufig Arbeit in öffentlichen Einrichtungen, bei Ländern, Städten und Gemeinden. Darüber hinaus können sie für die Hersteller von Verkehrssignalen oder in Ingenieursbüros arbeiten. Auch in den Bereichen Controlling und Consulting sowie Projektmanagement für betriebliche Verkehrsanlagen und Umweltmanagement finden Verkehrswirtschaftsingenieure Beschäftigung. Ein erfolgreich beendetes Masterstudium kann die Tür in Richtung Forschung für Verkehrswirtschaftsingenieure öffnen, sodass auch Hochschulen, Universitäten und andere Forschungseinrichtungen als Arbeitgeber in Frage kommen können. Zusammengefasst sind potenzielle Arbeitgeber für Verkehrswirtschaftsingenieure:

  • Aufgabenträger des öffentlichen Verkehrs Aufsichtsbehörden
  • Forschungseinrichtungen im Verkehrswesen
  • Industrie und Bauunternehmen
  • Ingenieurbüros und Beratungsunternehmen
  • Logistik- und Transportunternehmen
  • Verkehrsgesellschaften und -unternehmen (Bsp. Deutsche Bahn AG)
  • Verkehrs- und Straßenbauverwaltungen
  • Hochschulen und Universitäten
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen