Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern
- jetzt Ort hinzufügen!

Catering – Brancheninformationen

Hierbei handelt es sich um den mobilen Teil der Gastronomie. Speisen und Getränke werden zum Kunden, beziehungsweise zum Veranstaltungsort gebracht. Auch die Verköstigung unterwegs, also im Flugzeug oder im Zug, gehört in den Bereich Catering. Im Einzelnen bringen die Unternehmen vorbereitete Speisen und Getränke zum Kunden. Vor Ort werden die Gerichte erwärmt, beziehungsweise fertig gegart um dann zum Verzehr angeboten zu werden. Viele Caterer bieten zudem Geräte und Zubehör rund um die Speisen an. So können Heißtheken oder Kühlschränke bereit gestellt werden, Öfen oder Kochgelegenheiten zum Erwärmen der Speisen, aber auch Sitzgelegenheiten für die Gäste. Ebenso werden Geschirr und Besteck von vielen Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Die Service-Leistungen beim Catering variieren deutlich. Manche Unternehmen bieten Servicepersonal für Küche und Bewirtung mit an, andere übernehmen die Entsorgung der Speisen nach dem Event. Viele Unternehmen beraten bei der Menüzusammenstellung und den Getränken, oder übernehmen die Gestaltung des Veranstaltungsortes.

Zum weiten Feld dieser Branche gehört auch die Versorgung von Kantinen und Mensen. Hier werden in Großküchen die Speisen zubereitet, und dann zur Kantine oder der Mensa gebracht. Auch Krankenhäuser werden beliefert. Hier gibt es spezialisierte Unternehmen, die besondere Gerichte für Patienten mit Diätvorschriften zubereiten. Auch Sozialdienste, wie „Essen auf Rädern“ gehören zu dieser Branche.

Es gibt auch sogenannte „Non-Food-Caterer“. Diese Firmen bieten keine Speisen und Getränke an, stellen dafür aber Gastronomiebedarf zur Miete zur Verfügung. Hier findet der Kunde auch Spezialisten für die Gestaltung von Events, wenn es etwa um Dekoration geht.

Der wohl bekannteste Tätigkeitsbereich im Catering ist die Versorgung von Gästen und Mitwirkenden bei Konzerten, Theaterveranstaltungen oder Sportereignissen. Hier ist es die Aufgabe der Unternehmer, sehr individuell für die Bedürfnisse der Akteure zu sorgen. Manche Groß-Unternehmen stellen zudem noch Speisen und Getränke für das Publikum zur Verfügung. Der Name der Branche heißt übersetzt „Bewirtung“ oder „Verpflegung“. So deckt dieser Bereich der Gastronomie alle Tätigkeiten ab, die zur Bewirtung notwendig sind.

Der Einkauf von Zutaten und Material wird ebenso übernommen, wie die Zubereitung und fachgerechte Verpackung der Speisen. Neben dem Transport stellen manche Caterer zudem noch Kräfte zur Speisenausgabe zur Verfügung. In den Betrieben arbeiten Fachkräfte aus dem Bereich Gastronomie und Hotelwesen, doch auch Hilfskräfte werden beschäftigt. Es gibt Unternehmen verschiedenster Größe. Inzwischen ist zu beobachten, dass sich die Begriffe Catering und Party-Service ein wenig verwischen. Ein Unterscheidungskriterium ist jedoch, dass der Party-Service nur die Speisen zur Verfügung stellt, während der Caterer einen umfassenderen Service anbietet. Für Kunden, die ein Event planen ist diese Unterscheidung sicherlich wichtig, da sie für die entstehenden Kosten relevant ist.

Die Größe eines Ereignisses ist grundsätzlich nicht relevant, wenn ein Caterer beauftragt werden soll. Doch gibt es Unternehmen, die sich eher auf große Veranstaltungen spezialisiert haben. Ebenso gibt es solche, die im besonderen kleinere und mittlere Veranstaltungen betreuen. Entsprechende Informationen werden dem Kunden auf Nachfrage gegeben.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen