News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Chef macht Dir ein Gegenangebot bei Kündigung – Wie reagierst Du?

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Karriere & Ratgeber
27.01.2014

Du hast Dich entschlossen die Firma zu verlassen und hast die Kündigung eingereicht. Nun kommt der Chef mit einem Gegenangebot zu Dir. Die Frage ist, wie Du darauf reagierst, denn ein Unternehmer offeriert nur dann ein Gegenangebot, wenn der Verlust einer wertvollen Arbeitskraft droht. Auch wenn das Gegenangebot verlockend erscheint, solltest Du genau überlegen, ob es Deinen Grund der Kündigung aufwiegen kann.

Gegenangebot Kündigung

 

 

Die Frage nach dem Warum

 

Laut einer Studie des Personaldienstleisters Robert Half zieht etwa ein Drittel die Kündigung aufgrund eines Gegenangebotes zurück. Allerdings verlassen die meisten dennoch nach spätestens einem halben Jahr das Unternehmen. Manches lässt sich einfach nicht durch ein höheres Gehalt oder Sonderleistungen ausgleichen. Der Grund für die Kündigung entscheidet letztlich darüber, ob es sinnvoll ist, im Unternehmen zu bleiben oder nicht.

Das Gegenangebot kann attraktiv sein, wenn die Kündigung auf zu niedriger Bezahlung basiert. Fühlt man sich aber mit den Arbeitszeiten nicht wohl oder kommt man mit dem Vorgesetzten nicht zurecht, sollte man besser bei seinem Entschluss bleiben. Manche kündigen, weil sie sich nicht mit der Firmenphilosophie identifizieren können und andere haben festgestellt, dass sie zu wenig Zeit mit ihrer Familie verbringen können, da sie sich ständig auf Reisen befinden.

Es sollte gut überlegt sein, ob das Gegenangebot angenommen wird, denn einige Umstände lassen sich nicht ändern. Ein höheres Gehalt wird beispielsweise die Firmenphilosophie nicht ändern und eine schlechte Arbeitsatmosphäre wird sich ebenso wenig innerhalb kurzer Zeit verbessern.

Kündigung als Strategie zur Gehaltserhöhung?

Da immer mehr Chefs ein Gegenangebot machen, wenn wertvolle Mitarbeiter das Unternehmen verlassen möchten, könnte man annehmen, eine Kündigung sei eine gute Strategie, um mehr Gehalt zu bekommen. Darauf sollte sich nicht verlassen werden, denn es könnte sein, dass der Personalmanager eine andere Sicht auf Deine Arbeitskraft hat, als Du selbst. Bleibt das Gegenangebot aus, stehst Du ohne Job da.

Weiterführende Infos zum Thema:

Kann ein neuer Arbeitgeber herausfinden, dass man gekündigt wurde?

Welches sind die häufigsten Kündigungsgründe?

Gehaltsverhandlung: Wie hoch ist mein Marktwert?

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen