News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Krankmeldung per SMS erlaubt ?

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Karriere & Ratgeber
14.11.2011

Wer krank wird, der ist in der Regel schon gestraft genug. Der Körper schmerzt, der Kopf verweigert seinen Dienst und der Arbeitnehmer ist nicht mehr in der Lage, seinem Job vorschriftsmäßig nachzugehen. Er meldet sich also krank. Normalerweise geschieht das unmittelbar nach Bekanntwerden der Erkrankung zunächst durch einen Anruf an den Chef.

Falls dieser seinen Mitarbeitern allerdings auch seine Handynummer angegeben hat, dann darf der Arbeitnehmer auch die Möglichkeit nutzen eine SMS zu schicken, um von seinem Zustand zu berichten. Zu diesem Ergebnis kommt das Gericht im Urteil 8 ObA 92/03t vom 16.10.2003. Solange ein Dienstgeber seine Handynummer zur Verfügung stellt und nicht die Nutzung des Handys einschränkt, indem er beispielsweise nur Telefonate erlaubt, sind auch SMS (Kurznachrichten) auf Selbiges zulässig.

Der Arbeitnehmer muss in diesem Fall keine Angst haben, dass ihm Arbeitsverweigerung vorgeworfen wird oder die Krankmeldung nicht anerkannt wird, weil sie nicht telefonisch erfolgt ist. Trotzdem gelten auch dort bestimmte Grenzen. Die Krankmeldung muss unverzüglich erfolgen und darf nicht einen oder mehrere Tage hinausgezögert werden. Der Chef muss wissen, was mit dem Arbeitnehmer los ist. Dabei reich die Mitteilung „Ich bin Krank und kann heute/ in den nächsten Tagen nicht nur Arbeit erscheinen“ vollkommen aus. Kein Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Chef nähere Auskünfte zu seiner Erkrankung mitzuteilen.

Eine Krankmeldung per SMS ersetzt natürlich nicht das Einreichen eines Krankenscheins, sollte die Erkrankung länger andauern. Wann der Krankenschein eingereicht werden kann, dass entnehmen Arbeitnehmer einfach den Regelungen in ihrem Arbeitsvertrag. In der Regel muss dieser spätestens am dritten Tag einer fortdauernden Erkrankung eingereicht werden, manche Unternehmen möchten den schon ab dem zweiten Tag sehen. Der Krankenschein kann wahlweise per Post eingeschickt werden oder von einem Verwandten oder Arbeitskollegen eingereicht werden.

Quelle: http://www.andsim.at

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen