Gehaltsspanne: Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Deutschland

 
3.572 €
4.027 €
4.539 €
25%
50%
25%
  • 4.027 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.572 € (Unteres Quartil) und 4.539 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

 

Ohne sie wären Veranstaltungen wohl ein einziges Chaos: Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen und konzipieren veranstaltungstechnische Systeme und Abläufe. Sie organisieren den Auf- und Abbau und den Einsatz technischer Anlagen und kümmern sich um deren Einrichtung. Während der Veranstaltungen bedienen sie die Lichtanlagen, Tonanlagen, Projektionsanlagen und Übertragungsanlagen und stellen sicher, dass alles reibungslos verläuft.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben als Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Egal ob Konzert, Podiumsdiskussion oder Vortrag: Fachkräfte für Veranstaltungstechnik sind für die Entwicklung, Planung und Umsetzung von Veranstaltungskonzepten zuständig. Sie sind dafür verantwortlich, dass alles reibungslos klappt und es im Ernstfall einen Plan B gibt.

Zunächst beginnen die Fachkräfte mit der technischen Planung der Veranstaltung. Das bedeutet, dass sie zuerst die Räumlichkeiten begutachten, die technischen Möglichkeiten einschätzen und einen Plan erstellen, welcher den Vorstellungen der Auftraggeber entsprechen sollte. Hierbei legen sie die Abläufe für den Aufbau fest, überprüfen die Sicherheitsanforderungen, kontrollieren die Energieversorgung und prüfen alle erforderlichen Genehmigungen. Außerdem erstellen sie Havarie-Konzepte, um bei Problemen schnell reagieren zu können.

Nachdem alle technischen Gerätschaften sicher zum Veranstaltungsort transportiert wurden, beginnen die Fachkräfte mit Aufbau, Einstellung und Prüfung der technischen Anlagen. Dabei installieren sie alle notwendigen Ton-, Licht- und Videosysteme, verlegen Kabel, montieren und richten Scheinwerfer sowie Lautsprecher aus und verbinden alle Systeme mit den entsprechenden Kommunikationsanlagen. Anschließend überprüfen die Fachkräfte die Funktionalität ihrer Installation bei Beleuchtungsproben und Soundchecks.

Nach erfolgreicher Installation sind die Fachkräfte für Veranstaltungstechnik für die Bedienung der Systeme während der Veranstaltung verantwortlich. Hierbei steuern sie Lichteffekte, regulieren den Ton und achten auf die Projektions- und Übertragungsanlagen. Nach Ende der Veranstaltung kümmern sie sich um den Abbau und den Rücktransport der Anlagen.

Typische Arbeitgeber von Fachkräften für Veranstaltungstechnik

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik können in verschiedenen Unternehmen mit Veranstaltungsbezug tätig sein. Hierzu gehören neben Eventagenturen und Veranstaltungsagenturen auch Messeveranstalter oder Kongressveranstalter sowie Unternehmen der Rundfunk- und Filmbranche. Außerdem suchen auch kulturelle Einrichtungen, öffentliche Veranstaltungsträger und sogar Ferienhotels und Kreuzfahrtschiffe nach guten Fachkräften für Veranstaltungstechnik. Kurz gesagt: Überall wo eine Bühne ist und Tontechnik sowie Lichttechnik eine Rolle spielen, kommen Fachkräfte für Veranstaltungstechnik zum Einsatz.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.216 €
Bayern: 4.114 €
Berlin: 3.882 €
Brandenburg: 3.540 €
Bremen: 3.939 €
Hamburg: 4.149 €
Hessen: 4.188 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.462 €
Niedersachsen: 3.846 €
Nordrhein-Westfalen: 4.041 €
Rheinland-Pfalz: 3.987 €
Saarland: 3.910 €
Sachsen: 3.552 €
Sachsen-Anhalt: 3.512 €
Schleswig-Holstein: 3.804 €
Thüringen: 3.548 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Wer als Fachkraft für Veranstaltungstechnik arbeiten möchte, muss zunächst eine dreijährige duale Ausbildung im Veranstaltungsbereich absolvieren. Diese erfolgt parallel in der Berufsschule und in einem Ausbildungsbetrieb. Obwohl rechtlich kein Schulabschluss vorgeschrieben ist, stellen Unternehmen überwiegend Azubis mit Hochschulreife ein.

Ausgebildete Fachkräfte für Veranstaltungstechnik können Weiterbildungen absolvieren, um ihre Kenntnisse zu vertiefen oder um ihr Repertoire zu erweitern. Beispiele für mögliche Anpassungsweiterbildungen sind:

  • Veranstaltungstechnik, Bühnentechnik, Pyrotechnik
  • Bildtechnik, Tontechnik, Kameratechnik
  • Elektrische Energie- und Anlagentechnik
  • Baulicher Brandschutz
  • Elektrische Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik

Wer seine Karrierechancen verbessern und Führungspositionen übernehmen will, hat die Möglichkeit, eine Aufstiegsweiterbildung zu absolvieren. Dabei kann es sich sowohl um eine Meisterweiterbildung, als auch um eine kaufmännische Weiterbildung oder ein weiterführendes Studium handeln.

Fachrichtungen und Spezialisierungen:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was müssen Fachkräfte für Veranstaltungstechnik mitbringen?

Wer als Fachkraft für Veranstaltungstechnik tätig sein möchte, braucht Körperkraft, Flexibilität und starke Nerven. Dies sind wichtige Voraussetzungen, um schwere Gerätschaften transportieren zu können und um in hektischen Situationen während der Veranstaltung einen kühlen Kopf zu bewahren. Bei Veranstaltungen im Freien müssen sich die Fachkräfte trotz widriger Wetterumstände auf ihr handwerkliches Geschick und ihr technisches Verständnis verlassen können. Zudem verlangt der Beruf Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Verantwortungsbewusstsein, damit Veranstaltungen problemlos ‚über die Bühne‘ gehen können.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.101 €
 
7–9 Jahre
3.692 €
 
3–6 Jahre
3.564 €
 
< 3 Jahre
3.465 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.072 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.670 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.280 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.755 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden