Gehaltsspanne: Head of Business Intelligence (BI) in Deutschland

 
9.825 €
11.067 €
12.466 €
25%
50%
25%
  • 11.067 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 9.825 € (Unteres Quartil) und 12.466 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Head of Business Intelligence (BI)

 

Der Head of Business Intelligence ist die Führungskraft im Bereich Business Intelligence (BI) eines Unternehmens. Mithilfe von BI können im Unternehmen Daten analysiert und präsentiert werden, sodass Managerinnen bzw. Manager und Führungskräfte im Unternehmen begründete Entscheidungen treffen können. Diese Entscheidungen sollen dem Betrieb Wettbewerbsvorteile liefern, sodass sie sich von anderen Unternehmen abheben.

Verwandte Berufe sind Business-Analyst, Business-Intelligence-Analystin, Business Intelligence Consultant und Market-Intelligence-Managerin

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Head of Business Intelligence (BI)

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben eines Head of Business Intelligence (BI)

Ein Head of BI beschäftigt sich mit der Analyse von Unternehmensdaten und ermittelt auf ihrer Grundlage Strategien, damit der Betrieb Unternehmensprozesse optimieren kann oder wichtige Erkenntnisse in der Wettbewerbspositionierung oder Kostenbetrachtung gewinnt. Eine Kernaufgabe ist die Ermittlung und Analyse von Rohdaten mithilfe von Berichterstattungstools und Programmier- und Datenbanksprachen wie Python oder SQL. Er entwickelt, erstellt und überwacht Reportings für Fachbereiche und definiert Schlüsselkennzahlen (KPIs) und OKRs für sein eigenes Team.

Weiterhin konzipiert der Head of BI die Datenplattform und kümmert sich um ihre Umsetzung, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung. Er unterstützt die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen mithilfe von Daten, sodass strategische Entscheidungen optimiert werden können. Unter Umständen übernimmt er auch die Budgetplanung, bereitet Ad-hoc-Analysen vor und ist als Führungskraft Ansprechpartner.

Der Head of Business Intelligence sorgt für die fachliche und disziplinarische Führung des Business Intelligence Teams. Er baut dieses auf und unterstützt ihre Weiterentwicklung. Außerdem arbeitet er eng mit Managern aus anderen Fachbereichen zusammen. Auf Grundlage ihrer Aussagen kann der Head of BI Anforderungen an die Datentransparenz nachvollziehen und wichtige Kennzahlen übermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Marketing- oder Produktteam kann er Vorgänge abstimmen, die beispielsweise zur Rentabilität beitragen oder eine gute Conversion Rate (CRV) hervorrufen.

Weitere Aufgaben des Head of Business Intelligence ist die Aufbereitung und Präsentation von Daten und Strategien im Unternehmen. In Meetings mit Geschäftsführern überzeugt er sie von seinen Ideen und Lösungsansätzen. Zwischenzeitlich berichtet er dem Chief Financial Officer (CFO) oder dem Chief Technology Officer (CTO) über wichtige Vorgänge oder Ergebnisse im Team.

Wo arbeitet ein Head of Business Intelligence (BI)?

Ein Head of BI findet in kleinen bis großen IT-Unternehmen Arbeit. Die Branchen sind überaus vielfältig. Einige mögliche Branchen sind:

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Head of Business Intelligence (BI)
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 11.588 €
Bayern: 11.309 €
Berlin: 10.671 €
Brandenburg: 9.730 €
Bremen: 10.827 €
Hamburg: 11.404 €
Hessen: 11.510 €
Mecklenburg-Vorpommern: 9.515 €
Niedersachsen: 10.570 €
Nordrhein-Westfalen: 11.107 €
Rheinland-Pfalz: 10.958 €
Saarland: 10.746 €
Sachsen: 9.763 €
Sachsen-Anhalt: 9.653 €
Schleswig-Holstein: 10.455 €
Thüringen: 9.753 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie qualifiziert man sich als Head of Business Intelligence (BI)?

Für die Arbeit als Head of BI ist ein abgeschlossenes Studium in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaftslehre mit einem mathematisch-technischen Schwerpunkt gängig. Unternehmen legen sehr viel Wert auf ausreichende Berufserfahrung, da es sich bei dem Beruf um eine Führungsposition handelt. Deshalb sollten Bewerberinnen Erfahrung in den Bereichen Business Analytics, Data Warehousing oder Business Intelligence mitbringen. Zudem sind Kenntnisse in Programmiersprachen wie SQL, Python oder R und Berichterstattungstools wie SAS oder Salesforce sehr wichtig für eine Anstellung.

Eine Head of Business Intelligence (BI) ist in aller Regel einem CFO oder einem CTO unterstellt. Daher besteht die Möglichkeit, eine Karriere in diesen beiden Positionen anzustreben. Je mehr Berufserfahrung der Head of BI mitbringt und je mehr Aufgabenbereiche sie übernimmt, desto höher sind auch ihre Chancen auf höhere Anstellung.

Welche persönlichen Eigenschaften zeichnen eine Head of BI aus?

Eine Head of Business Intelligence (BI) vereint die Kerneigenschaften einer Führungsperson. Siebegeistert ihr Team und andere Mitarbeiter und bietet ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Bei Konflikten überzeugt sie mit ihrer kommunikativen Art, ihren Präsentationsfähigkeiten und seinem Konfliktmanagement. Sie ist äußerst teamfähig, kann aber genauso gut eigenständig arbeiten. In Meetings ist sie zuverlässig, durchsetzungsfähig und zeigt Eigeninitiative bei der Lösungsfindung.

Bei der Analyse von Daten und der Erstellung von Reportings arbeitet die Head of BI strukturiert und genau. Wenn sie Strategien entwickelt, hat sie stets die Ziele des Unternehmens und der einzelnen Fachbereiche im Hinterkopf, sodass diese berücksichtigt werden. Sie denkt analytisch und ist zielorientiert. Als Managerin ist sie flexibel, engagiert und multitaskingfähig.

Die Leidenschaft für Daten und Kennzahlen zeichnet eine Head of BI aus. Sie informiert sich stets über neue Markttrends und Technologien, um diese im Unternehmen anzuwenden. In Verhandlungen überzeugt sie mit ihren sicheren Deutsch- und Englischkenntnissen. Zudem ist sie bereit für Dienstreisen im Ausland, um auch den internationalen Markt beanspruchen zu können.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
11.239 €
 
7–9 Jahre
10.155 €
 
3–6 Jahre
9.895 €
 
< 3 Jahre
9.708 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
12.446 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
11.519 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
10.938 €
 
< 100 Mitarbeiter
10.119 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Head of Business Intelligence (BI)

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden