Was verdient eigentlich ein …?
3.206 €
4.650 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 3.222 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Informatiker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Informatiker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Informatiker/-in – Berufsbild

Informatiker bzw. Informatikerinnen sind echte Technik- und Computerprofis. In der heutigen Zeit, in welcher die Technisierung immer rasanter weiter fortschreitet, bilden sie eine sehr gefragte Berufsgruppe.

Informatiker entwickeln, programmieren und modifizieren Hard- und Software im Zusammenhang mit komplexen Informations-, Kommunikations- und Steuerungssystemen. Ihr Aufgabengebiet umfasst die vier klassischen Teilbereiche der Informatik, die theoretische und praktische Informatik sowie die technische und angewandte Informatik.

Entwickeln, programmieren, modifizieren: Aufgaben von Informatikern

Als Informatiker entwickelt man Hard- und Software, übernimmt deren Programmierung und Installation sowie die Wartung und Administration von Netzwerken. Auch gehört es zu den Aufgaben von Informatikern, den reibungslosen Ablauf der Informationsprozesse innerhalb eines Unternehmens zu sichern. Darüber hinaus können sie auch in der Systemadministration oder der Projektleitung tätig sein. Im Normalfall spezialisieren sich Informatiker auf einen der vier Teilbereiche der Informatik, damit sie den jeweiligen Aufgaben gerecht werden und das entsprechende Wissen vertiefen können.

Im Bereich der theoretischen Informatik erarbeiten Informatiker mithilfe von mathematische Verfahren Konzepte und Methoden, welche z .B. für die Programmiersprache benötigt werden.

In der praktischen Informatik beschäftigen sie sich unter anderem mit der Struktur von Datenbanken und Algorithmen oder mit der Implementierung von Systemsoftware oder Betriebssystemen.

Weiterhin entwickeln und schreiben sie in der angewandten Informatik Anwendungsprogramme wie z. B. Text- oder Bildbearbeitungsprogramme, Datenbanken oder Benutzeroberflächen.

Auch befassen sich Informatiker in der technischen Informatik mit dem Einsatz von Rechnern in technischen Systemen und verbinden dort Rechentechnik mit der Nachrichtentechnik sowie der Mess- und Regulierungstechnik, wie das beispielsweise bei Systemen zur elektronischen Motorsteuerung in Fahrzeugen der Fall ist.

Aus- und Weiterbildung: der Weg in die Informatik

Wer als Informatiker arbeiten möchte, kann ein Studium an einer Hochschule oder Universität absolvieren. Dabei wird zunächst der Bachelorabschluss angestrebt, welcher nach drei bis vier Jahren zu erreichen ist. Anschließend kann entweder der direkte Berufseinstieg erfolgen oder das Masterstudium, welches in der Regel weitere ein bis zwei Jahre dauert.

Es ist ebenfalls möglich, eine Aus- und Weiterbildung im Bereich Informatik zu absolvieren. Diese ist bundesweit einheitlich geregelt. Voraussetzung, um für die Prüfung zugelassen zu werden, ist eine abgeschlossene Weiterbildung zum operativen Professional oder ein Hochschulabschluss in einem Studiengang, der dem Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik zugeordnet werden kann. Außerdem werden eine zweijährige einschlägige Berufspraxis und der Nachweis englischer Sprachkenntnisse gefordert.

Auch ist es möglich, eine Ausbildung zum Fachinformatiker im Bereich Systemintegration oder Anwendungsentwicklung zu absolvieren.

Mögliche Arbeitsplätze von Informatikern

Das Aufgabenfeld von Informatikern ist sehr vielseitig. Zumeist arbeiten Informatiker in Unternehmen der IT-Branche oder sind bei Unternehmen tätig, die Informations- und Kommunikationstechnik in ihren Geschäftsprozessen einsetzen.

Auch sind Informatiker für das Einrichten von Computern zuständig und können beispielsweise als Service-Leiter eines Fachhandels tätig sein. Darüber hinaus finden Informatiker auch im Bereich der Kundenberatung und -betreuung Beschäftigung.

Weiterhin arbeiten sie auch als Dienstleister für Privatpersonen und helfen bei der Installation, Konfiguration und Programmierung von PC-Lösungen und kleineren Heim-Netzwerken. Sie führen ebenfalls kleine Reparaturen durch oder leiten diese an die entsprechenden Stellen weiter.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Informatiker/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen