Gehaltsspanne: Museologe/-in in Deutschland

 
2.913 €
3.285 €
3.704 €
25%
50%
25%
  • 3.285 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.913 € (Unteres Quartil) und 3.704 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Museologe/-in

 

Artefakte verschiedener Epochen wie historische Bücher, Waren oder Fotografien sind kulturelles Erbe und Zeugnisse unserer Vergangenheit. Museologen und Museologinnen wissen den Wert dieser Sammlungsobjekte zu schätzen und der Öffentlichkeit anhand von Ausstellungen, Präsentationen sowie Veranstaltungen näher zu bringen.

Auch hinter den Kulissen nehmen Museologen eine Vielzahl von organisatorischen und Inventarisierungaufgaben wahr. Dabei arbeiten sie häufig mit Kuratorinnen, Museumspädagogen, Bibliothekarinnen und Archivaren zusammen bzw. übernehmen zum Teil ähnliche Tätigkeiten.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Museologe/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Arbeitsalltag eines Museologen

Im Beruf des Museologen dreht sich alles um den Bestand und die Weiterentwicklung eines Museums bzw. einer kulturellen Einrichtung. Er hat den Überblick über sämtliche Ausstellungsstücke und kann Objekte in einen historischen Kontext einordnen. Im Museumsdepot nimmt der Museologe vor allem die Dokumentation und Katalogisierung der Exponate in Angriff, wobei er spezielle Dokumentationssysteme nutzt. Neuzugänge pflegt er in die Datenbank ein und recherchiert die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Sammlungsobjekten. Er kann Gegenstände auf ihre Qualität bewerten, Schäden ausbessern und Stücke präventiv konservieren. Ebenfalls kümmert er sich um die sachgemäße Verleihung von Museumseigentum und unterstützt die Museumsleitung beim Erwerb neuer Exponate für eine Ausstellung.

Der Museologe plant und organisiert Veranstaltungen und Expositionen. Hierbei achtet er darauf, die Ausstellungsstücke auf interessante und kreative Art und Weise zu inszenieren und den Aufenthalt der Besucherinnen und Besuchern zu einem anhaltenden Erlebnis zu machen. Er schafft interaktive Möglichkeiten wie die Bereitstellung von Audiomaterial und digitalen visuellen Erfahrungen, sodass sich der Besucher auf allen Ebenen mit den Ausstellungsthemen auseinandersetzen kann. Als Museologe kann er aktiv zu einer positiven Museumserfahrung beitragen, indem er Führungen hält und die Zielgruppe dabei mit seinem Wissensschatz und spannenden Fakten begeistert. Außerdem ist der Museologe am öffentlichen Auftritt der Einrichtung beteiligt und stellt beispielsweise Infomaterial für verschiedene Medien zur Verfügung.

In der Forschung befasst sich der Museologe mit dem Kernkonzept Museum, hinterfragt Präsentationsformen und sucht nach innovativen Möglichkeiten, Geschichte und Kultur für die breite Masse attraktiv zu gestalten. Erkenntnisse teilt er in Form von wissenschaftlichen Publikationen und Vorträgen mit der Öffentlichkeit. Seine Fachkenntnisse kann er zudem als Dozent an Studierende weitergeben.

 

Wo arbeitet eine Museologin?

Als Expertin auf ihrem Gebiet kann die Museologin bei staatlichen wie auch privaten Institutionen beschäftigt sein. Sie kann sich in Galerien, Kulturzentren und Museen beruflich verwirklichen. Ebenfalls findet sie eine Anstellung in der öffentlichen Verwaltung, beispielsweise der Denkmalpflege. Eine weitere Perspektive bietet der Kunstmarkt, wo die Museologin beispielsweise für Antiquitätenhändlerinnen arbeiten kann.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Museologe/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.440 €
Bayern: 3.356 €
Berlin: 3.167 €
Brandenburg: 2.888 €
Bremen: 3.214 €
Hamburg: 3.385 €
Hessen: 3.416 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.824 €
Niedersachsen: 3.137 €
Nordrhein-Westfalen: 3.297 €
Rheinland-Pfalz: 3.252 €
Saarland: 3.190 €
Sachsen: 2.898 €
Sachsen-Anhalt: 2.865 €
Schleswig-Holstein: 3.103 €
Thüringen: 2.895 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Voraussetzungen für den Beruf Museologen

Sein umfangreiches Fachwissen erwirbt der Museologe im Zuge eines Studiums auf dem Gebiet Museologie oder Museumskunde. Durch ein Masterstudium kann er seine Karrieremöglichkeiten erweitern und sich zum Beispiel für eine Tätigkeit im Bereich Kulturmanagement oder Medienpädagogik qualifizieren. Interkulturalität spielt in diesem Umfeld eine wichtige Rolle, weshalb Kenntnisse in Englisch und ggf. weiteren Fremdsprachen sehr nützlich sind. Außerdem sollte er mit digitalen Medien umgehen können und bereit sein. Berufliche Erfahrung im Bereich Dokumentation und Projektmanagement eröffnen den Zugang zu einer verantwortungsvolleren Position, beispielsweise als Abteilungsleiterin oder Kulturmanagerin. Ist der Museologe an wissenschaftlicher Forschung interessiert, muss er in der Regel über eine Promotion verfügen.

Persönliche Kompetenzen einer Museologin

Im Umgang mit wertvollen Exponaten ist Sorgfältigkeit und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Eine Museologin sollte sich für geschichtliche und kulturwissenschaftliche Themen interessieren und ist in der Lage, ihre Begeisterung auf andere zu übertragen. Sie verfügt über ein kompetentes Auftreten und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Neben Sozialkompetenz ist ein eigenorganisiertes und strukturiertes Arbeiten wichtig. Kreativität und Qualitätsbewusstsein runden das Profil einer Museologin ab.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.451 €
 
7–9 Jahre
3.033 €
 
3–6 Jahre
2.905 €
 
< 3 Jahre
2.809 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
3.920 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.839 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.541 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.136 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Museologe/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden