Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
3.669 €
6.347 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 9.511 Datensätze

 

Jobangebote für Produktioner/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Produktioner/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig Jobangebote sowie Informationen zum Thema Gehalt und Karriere per E-Mail. Diese können jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Produktioner/-in – Berufsbild

Produktioner bzw. Produktionerinnen sind für die Herstellung von Werbemitteln verantwortlich und bilden in Unternehmen der Medienproduktion die Schnittstelle zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber. Produktioner verfügen über ein umfassendes Fachwissen im Bereich Druck- und Werbemittelproduktion. Sie kennen sich mit allen Veredelungstechniken, Druckverfahren und Möglichkeiten der Weiterverarbeitung aus.

Was macht ein Produktioner?

Produktioner sind für die technische Umsetzung von Werbekampagnen zuständig. Neben dem Anzeigendruck organisieren und kontrollieren sie jeden Schritt bei der Herstellung von Werbemitteln und Drucksachen wie z.B. Mailings, Broschüren, Plakate, Displays, Visitenkarten oder Verpackungen.

Darüber hinaus gehören auch Online-Publishing und E-Commerce zu den Aufgaben von Produktionern. Sie führen Verhandlungen mit Kunden und wirken bei Kalkulationen und Ausschreibungen mit. Ebenfalls sorgen sie für die entsprechende Qualitäts- und Kostenkontrolle und nehmen Reklamationen entgegen.

Bei entsprechender Befähigung übernehmen sie Verantwortung für den gesamten Produktionsprozess. In diesem Zusammenhang koordinieren sie Hersteller und Lieferanten und sorgen für einen reibungslosen Ablauf und die pünktliche Fertigstellung.

Im Bereich Cross-Media-Publishing kümmern sie sich darum, dass digitale Daten medienneutral angelegt und aufbereitet werden. Außerdem realisieren sie Werbekampagnen über Social-Media-Kanäle, werben neue Kunden an und stellen den Versand der fertigen Produkte sicher.

So wird man Produktionerin

Voraussetzung für die Tätigkeit als Produktionerin ist eine Aus- oder Weiterbildung im Bereich Multimedia, Werbung oder Mediengestaltung. Mögliche Zugangsberufe bzw. -studiengänge sind beispielsweise:

  • Techniker/-in - Druck- und Medientechnik
  • Mediengestalter/-in Digital und Print - Gestaltung und Planung
  • Gestalter/-in - Werbe- und Mediengestalter
  • Fachwirt/-in - Medien (Digital/Print)
  • Betriebswirt/-in (Fachschule) - Medien

Mögliche Arbeitsbereiche und Perspektiven

In der Regel arbeiten Produktionerinnen in Druckereien und Werbeagenturen. Darüber hinaus können sie aber auch in Verlagen und PR-Agenturen tätig sein.

Wer sich noch weitere Berufs- und Karrierechancen eröffnen will, hat die Möglichkeit, sich über eine Weiterbildung oder ein Studium noch weiter zu spezialisieren. Unter anderem sind folgenden Aufstiegsweiterbildungen möglich:

  • Webdesigner/-in
  • Industriemeister/-in - Printmedien
  • Medienmanager/-in

Weiterhin können auch folgende Studiengänge neue berufliche Perspektiven für Produktionerinnen eröffnen:

  • Medienproduktion
  • Druck-, Medientechnik
  • Mediendesign, -kunst
  • Medien-, Multimediatechnik
Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Produktioner/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen