Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen

Werbung – Brancheninformationen

Was ist Werbung? Werbung ist vor allem mehr, als man denkt. Denn zu der Werbung gehört nicht nur das, was wir sehen und hören, also Plakate, Werbe-Spots, Flyer, Prospekte, Radio-Spots und andere Medien, sondern auch die Öffentlichkeitsarbeit. Werbung zielt darauf ab, eine ganz bestimmte Gruppe von Menschen für ein Produkt oder ein Unternehmen zu gewinnen.

Es dabei darum, das Produkt oder das Unternehmen beziehungsweise den Betrieb auf eine Weise darzustellen, die die Kaufkraft und Nachfrage steigert. Dabei sind es viele bewusste und unterbewusste Vorgänge, die bei den Menschen ausgelöst werden sollen. Je nach Werbung können sich beispielsweise Bedürfnisse in den Menschen entwickeln oder Botschaften vermittelt werden, die Emotionen auslösen.

Auf diese Weise kann das Kaufverhalten von Menschen beeinfluss beziehungsweise motiviert werden. Um also Botschaften seitens der Hersteller oder Unternehmen an die Menschen zu vermitteln, werden viele Leute eingesetzt, darunter zählen beispielsweise Grafiker, Gestalter, Texter, Kaufmänner und Fachleute für Kommunikation und Medien. Auch Marktforscher arbeiten unentwegt an der Entwicklung und Erforschung von Werbung und ihrer Wirkung mit. Nicht zuletzt Wirtschaftspsychologen sind es, die die Muster von Verbrauchern beobachten und analysieren. Bei der Werbung ist es wichtig, dass ein Konzept zu einem Produkt oder Unternehmen entworfen wird, das dann von den verschiedenen Abteilungen durchgeführt wird. So müssen Grafiker mit Textern Hand in Hand arbeiten. Sowohl Zuverlässigkeit als auch Kreativität sind daher bei der Werbung unabdinglich.

Neben den genannten Medien wie Plakate, Spots und andere digitalen und geprinteten Medien gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit zu dem Bereich Werbung. So sind beispielsweise Artikel und Berichte in Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen und Webseiten ebenfalls ein werbetechnische Mittel, um die Verbraucher zu informieren und vor allem zu überzeugen. So werden beispielsweise auch Pressekonferenzen bei der Neuerscheinung eines Produktes organisiert oder als Informationsplattform über die Neueröffnung eines Unternehmens genutzt. Werbung ist also mehr als das Anpreisen. Sie ist ebenso Informationsquelle.

Das weite Berufsfeld der Werbung

Die Werbung informiert die Öffentlichkeit oder spezifische Zielgruppen. Als Hauptziele fungieren die Imagepflege und die Verkaufsförderung. Besonders Unternehmen, die sich gewinnorientiert zeigen, nutzen Werbung als Impuls zur Stimulation. Sie suggeriert Kunden einen Gedanken, ein Gefühl oder regt zu einer Handlung an. Werbung sorgt für eine direkte oder indirekte Beeinflussung des Konsumenten. Im Regelfall dient sie kommerziellen Zwecken. Es präsentieren sich zahlreiche Werbeformen. Optische Impulse wie Plakate oder die Ware am Stand gibt es im gleichen Maß wie Text, Tafeln und Schrift. Marktschreier zählen zu den besten Beispielen für auditive Werbeformen.

Werbemittel und Werbeträger finden sich überall. Im Fernsehen, im Sport oder in der Kunst – der Betrachter empfindet einen Kaufimpuls. Berufe innerhalb der Werbung fächern sich weit auf. Neben dem Betriebswirt oder dem Kaufmann für Unternehmenskommunikation gibt es Werbetexter, Grafiker und Fotografen. Häufig lernen Interessierte Werbeberufe in speziellen Studiengängen. Hochschulen, Universitäten oder Fachhochschulen bieten diese an. Der Schwerpunkt aller Studiengänge liegt in der Werbepsychologie und der Zielgruppenforschung. Kommunikations-Techniken helfen, Marketingziele zu planen und zu steuern. Durch Kreativitäts-Techniken entstehen Printwerbung und Werbespots.

Branchen von A bis Z

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z
  • 0-9
Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen