Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Schiffsmechaniker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Schiffsmechaniker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Schiffsmechaniker/-in – Berufsbild

Schiffsmechaniker bzw. Schiffsmechanikerinnen sind für den reibungslosen technischen Ablauf an Bord eines Schiffes verantwortlich. Zu diesem Zweck bedienen, reparieren und pflegen sie die Maschinen und technischen Anlagen an Bord und führen Wartungsarbeiten an Deck durch. Den Ausbildungsberuf Schiffsmechaniker/-in gibt es offiziell seit 1983. Davor wurden die anfallenden Aufgaben an Deck und an den Maschinen von Matrosen und Motorenwärtern erledigt.

Aufgaben: Reparieren, kontrollieren, navigieren

Die Hauptaufgabe von Schiffsmechanikern ist die Bedienung von technischen Anlagen und Maschinen an Bord des Schiffes sowie deren Instandhaltung. Dazu gehört es beispielsweise, das Öl nachzufüllen, Schiffstaue zu reparieren oder Verschleißteile auszuwechseln. Darüber hinaus übernehmen Schiffsmechaniker auch den Wachdienst auf der Kommandobrücke. In diesem Zusammenhang unterstützen sie den Kapitän unter anderem bei Kursberechnungen sowie bei der Navigation des Schiffes mithilfe von Radar und Kompass.

Auch die Durchführung von Kontrollrundgängen im Maschinenraum fällt in ihren Aufgabenbereich. Dort überprüfen Schiffsmechaniker z. B. Motoren, Rohrleitungen sowie Kälte- und Klimaanlagen. Zudem steuern sie die Ladeeinrichtung und die Anlage zum Losmachen und Festmachen des Schiffes. Damit die geladenen Güter auch bei starkem Wellengang sicher an ihr Ziel kommen, überwachen Schiffsmechaniker die Verstauung der Ladung und überprüfen diese während der Fahrt.

Darüber hinaus kontrollieren sie regelmäßig die Sicherheitseinrichtungen auf dem Schiff und halten die Rettungsgeräte betriebsbereit.

So wird man Schiffsmechanikerin

Schiffsmechanikerin ist ein dreijähriger Ausbildungsberuf in der Schifffahrt. Die Ausbildung erfolgt dual in Berufsschule und Betrieb. Geeignete Ausbildungsbetriebe sind in der Regel Reedereien der Küsten- und Seeschifffahrt. Seemännische Berufsschulen, die diese Ausbildung anbieten, befinden sich in Lübeck-Travemünde, Rostock und Elsfleth.

Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung ist die sogenannte Seediensttauglichkeitsprüfung. Bei dieser wird etwa das Seh- und Hörvermögen der Bewerberin getestet und untersucht, ob ein intaktes Farbunterscheidungsvermögen vorhanden ist. Auch der Ausschluss von chronischen Erkrankungen ist notwendig.

Typische Arbeitsbereiche

Überall wo Schiffe zum Einsatz kommen, sind auch Schiffsmechanikerinnen nicht weit. Diese finden unter anderem in folgenden Unternehmen und Bereichen Beschäftigung:

  • Passagierverkehr (Kreuzfahrt- oder Fährschiffe)
  • Güterverkehr (Containerschiffe)
  • Reedereien
  • Hafen- oder Schiffsbaubetriebsanlagen
  • Meeresfischerei
  • Küstenwache
  • Bundesmarine
  • Wasserwirtschafts- und Schifffahrtsämter
Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Schiffsmechaniker/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen